Zum Inhalt der Seite springen

Serra Cafema

Camp in Namibia, Kaokoveld

Zur Galerie

 

Serra Cafema befindet sich im äußersten nordwestlichen Teil Namibias im Kaokoveld. Es liegt am südlichen Ufer des Kunene Flusses, am Fuße des Harmann’s Valley. Der Kunene Fluss ist die einzige permanente Wasserversorgung in diesem Gebiet, was sich in einer üppigen Vegetation entlang des Ufers zeigt. Die paradiesische Oase, in der das Camp liegt, ist von zerklüfteten Bergen und Sanddünen umgeben. 

Bis zum jetzigen Zeitpunkt kann das Camp nur mit dem Kleinflugzeug angeflogen werden. Selbstfahrer während einer Namibia Rundreise müssen daher ihr Fahrzeug beim Doro Nawas Camp parken und werden anschließend nach Serra Cafema geflogen. 

Das reetgedeckte Hauptgebäude direkt über dem Fluss ist von hohen, schattenspendenden Albidiabäumen umgeben. Man erreicht es über einen langen Holzsteg. Dieser führt auch zu einem kleinen Pool mit Sonnendeck und –liegen. Im Inneren des Gebäudes findet man verschiedene Essbereiche, eine gemütliche Lounge mit Bar, eine Bibliothek, eine kleine Souvenir-Eck, sowie ein großzügiges, hölzernes Aussichtsdeck mit Blick über den Fluss. Auch ein eigener Weinkeller sowie eine Feuerstelle und ein Computer mit kostenfreiem Internetzugang stehen bereit. Ganz nach Wunsch der Gäste können die Mahlzeiten im Gebäude, auf dem Aussichtsdeck oder ganz romantisch, am Kerzenlicht beleuchteten Pool unter dem Sternenhimmel eingenommen werden. 

Als Aktivitäten bietet das Serra Cafema Naturfahrten im Hartmann’s Tal an. Hier findet man neben Springbockherden, Strauße, Oryxantilopen und mit etwas Glück sogar einen Leoparden. Überqueren Sie die Sanddünen mit geländegängigen Quadbikes und unternehmen Sie Bootsfahrten auf dem Kunene Fluss (wasserstandsabhängig), in dem zahlreiche Krokodile leben. Ebenso werden geführte Naturwanderungen sowie Sternenbeobachtung mit dem Laserpointer angeboten. Für Interessierte bietet die Lodge auch Führungen, bei denen man „hinter die Kulissen“ des Gästebetriebes schauen kann. Einer der Höhepunkte des Aufenthalts in Serra Cafema ist sicherlich der Besuch eines Himbadorfes, das sich in der Nähe befindet. Der erfahrene Guide fungiert hier als Dolmetscher und erzählt viel Wissenswertes über die Sitten und Gebräuche dieses faszinierenden Volkes, welches seit Jahrtausenden im Kaokoveld beheimatet ist. 

Die acht äußerst großzügig gestalteten Gästechalets erreicht man vom Hauptgebäude aus über hölzerne Stege. Sechs der auf erhöhten Holzdecks gebauten Chalets (darunter das Familienchalet für vier Personen) wurden direkt am Fluss errichtet und bieten einen tollen Blick über das Flusstal. Die beiden anderen blicken entweder auf die atemberaubenden Dünen oder die umgebende Hügellandschaft. Jedes Chalet verfügt über einen großen Schlafbereich mit angrenzendem en-Suite Badezimmer mit Spültoilette, Doppelwaschbecken sowie Innen- und Außendusche. Ein großer Wohnbereich mit bequemem Sofa, eine Tee- und Kaffeestation, ein Safe sowie Moskitonetze gehören standardmäßig zur Ausstattung. Für die nötige Belüftung sorgen ein Standventilator und drei Deckenventilatoren. Über große Glastüren, die die gesamte Chaletfront zieren, gelangt man auf eine große, überdachte Holzveranda mit Hängematte und gemütlicher Lapa. Der perfekte Ort, um die Magie dieses einzigartigen Ortes zu spüren. 
Serra Cafema ist ein außergewöhnliches Camp in unbeschreiblicher Lage am Ende der Welt und vielleicht sogar noch ein bisschen weiter. 

 

Details

Unterkunft

8 luxuriöse Chalets (darunter ein Familienzelt für vier Personen) mit en-Suite Badezimmer mit Innen- und Außendusche, Wohnbereich mit Sofa, Veranda, vier Ventilatoren, Tee- und Kaffeestation, überdachte Lapa, Hängematte

Aktivitäten

Naturfahrten, Bootsfahrten, Naturwanderungen, Quadbiken

Services

Bar, Lounge, Restaurant, Pool

Unsere Afrika Experten beraten Sie gerne!

Sie erreichen uns Montag-Freitag 9.00-18.00 Uhr und Samstag 9.00-15.00 Uhr oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular

+49 7343 929 98-0
OK
Diese Webseite verwendet Cookies mehr Informationen