Zum Inhalt der Seite springen

Mumbo Island

Camp in Malawi, Südl. Malawisee

Zur Galerie

 

Der Lake Malawi Nationalpark war weltweit der erste Park, der zum Schutz von Süßwasserfischen gegründet wurde. Die zwei Inseln im Park, Mumbo und Domwe, sind völlig unbewohnt. Genau hier liegt das Mumbo Camp, das auf Felsen hoch über dem See aus Holz, Stroh und Tuch nach den Prinzipien der Bioarchitektur erbaut wurde. Das komfortable und zugleich rustikale Camp kann vom Festland aus per Bootstransfer erreicht werden.

Der überdachte Speiseplatz und die Feuerstelle liegen durch eine Holzbrücke von den Unterkünften getrennt. In einer Küche mit offenem Feuer bereitet der einheimische Koch die Mahlzeiten zu. Dazu gibt es Tee und Kaffee aus Malawi. Ein kleiner, privater Strand eignet sich hervorragend zum Sonnenbaden.

Die Insel bietet mehrere kurze Wanderwege. Echsen und große Warane haben hier ihr Zuhause, genau wie zahlreiche Vögel. Ab und zu können auch Otter im fischreichen See gesichtet werden. Obwohl Sie an vielen Aktivitäten wie Schnorcheln und Kajakfahren teilnehmen können, ist Faulenzen und die Szenerie genießen sicher die beste Art der Entspannung. Oder unternehmen Sie unter Führung ehemaliger Fischer Erkundungstouren auf dem Malawisee (gegen Gebühr).

Von jedem der 6 Safarizelte in Stehhöhe, mit Strohdach auf einer Holzempore, haben Sie einen schönen Blick auf den See. Eines der Zelte ist sehr geräumig und mit 4 Betten bestens für Familien geeignet. Jedes Zelt hat eine private Beobachtungsplattform mit Hängematten, ein en-suite Badezimmer mit Eimerdusche und Eco-WC sowie Moskitonetze über den Betten.

 

Details

Unterkunft

6 Safarizelte, davon 1 Familienzelt

Verpflegung

Übernachtung mit Vollpension

Aktivitäten

Naturwanderungen, Kajaks, Schnorcheln, Vogelbeobachtung

Services

Restaurant

Unsere Afrika Experten beraten Sie gerne!

Sie erreichen uns Montag-Freitag 9.00-18.00 Uhr und Samstag 9.00-15.00 Uhr oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular

+49 7343 929 98-0