Zum Inhalt der Seite springen
Central Kalahari Game Reserve

Central Kalahari Game Reserve

Botswana

Das Central Kalahari Game Reserve umfasst weite Teile der Zentralkalahari und war längere Zeit für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Der Aufenthalt in der Central Kalahari ist wie das Abtauchen in eine andere Welt. Die riesige Landfläche, in der der Horizont zu verschwinden scheint und die totale Ruhe und Einsamkeit schaffen eine faszinierende Stimmung. Am meisten lebt eine Reise in die Kalahari aber von ihren sternenklaren Nächten und vom blau-rosaroten Abendhimmel über der friedvollen Weite.

Mit einer Größe von 52.000 km² (größer als Dänemark) ist das Central Kalahari Game Reserve das größte und einsamste Schutzgebiet im südlichen Afrika. Die Besiedlung durch die San (Buschmänner) reicht ca. 25.000 Jahre zurück. Das Game Reserve wurde 1961 errichtet, um die nomadische Lebensweise der Buschmänner zu schützen. In den letzten Jahren kam es mehr und mehr zu einer Zweiteilung des Gebietes. Zu touristischen Zwecken wird vor allem der nördliche Teil genutzt, da dort vermehrt die Wildtiere vorkommen.

Der Park besitzt 4 Eingänge: Das Xade Gate und das Khutse Gate, wenn sie aus südlicher Richtung einreisen. Aufgrund der extrem tiefsandigen Pisten auf der Zufahrt in die nördlichen Gebiete sind diese allerdings nicht sehr populär. Die meist genutzten Gates sind das Tsau Gate im Nord-Westen - wenn Sie aus der Region aus Ghanzi anreisen - sowie das Matsware Gate im Nord-Osten, wenn Sie von Maun oder dem Makgadikgadi Pans Nationalpark kommen.

Zu den Besonderheiten der Region gehören etwa die schwarzmähnigen Kalaharilöwen und die hier stärker vertretenen Schabracken Hyänen. Auch die klassischen Bewohner sandiger Savannengebiete wie Löffelhunde, Oryxantilopen und Erdhörnchen haben hier ihre Heimat. In den offenen Landschaften der Central Kalahari fühlen sich auch Geparden zuhause und nutzen die Flächen zur Jagd.

Entgegen der allgemeinen Reiseempfehlung ist in der Central Kalahari die Regenzeit die tierreichste Zeit des Jahres. Große Herden von Oryx und Springbock-Antilopen nutzen dann das frische Grün der sogenannten Pans (pfannenrunde Grasebenen) als Futterquelle, was gleichzeitig Raubtiere anlockt.

Insgesamt gibt es in der Region lediglich zwei feste Lodges und eine gute Infrastruktur an Campingplätzen im nördlichen Teil. Eine Vorausbuchung ist allerdings notwendig, damit Sie in den Park kommen.

Aufgrund landesweit geltender Nationalparkbestimmungen werden hier als Wildbeobachtungsaktivitäten ausschließlich Fahrten im Allrad-Fahrzeug angeboten.

Unsere Videos aus der Region:

Central Kalahari Game Reserve
Wildlife Zählung in der Kalahari
Kalahari Plains Camp
Tau Pan Camp
The Green Kalahari
Central Kalahari

Unsere Afrika Experten beraten Sie gerne!

Sie erreichen uns Montag-Freitag 9.00-18.00 Uhr und Samstag 9.00-15.00 Uhr oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular

+49 7343 929 98-0