Zum Inhalt der Seite springen

Wasa Lodge

Lodge in Sambia, Kasanka Nationalpark

Zur Galerie

Der Kasanka Nationalpark liegt fernab der üblichen touristischen Routen und ist vor allem für die größte Säugetiermigration der Welt mit ca. 10 Mio Flughunden bekannt, die sich jährlich von ca. Ende Oktober bis Mitte Dezember dort einfinden. 

Sümpfe und dichter Miombowald prägen die Landschaft, die vom Luwombwa Fluss und seinen kleineren Zuflüssen durchzogen wird. Als einziger Nationalpark in Sambia steht der Kasanka unter privater Führung (mit Unterstützung der sambischen Parkbehörde Zambia Wildlife Authority).

Im Park sind unter anderem die schwarzen Moorantilopen (eine Unterart der roten Moorantilopen), Riedböcke, Büffel, vereinzelt Elefanten, Duiker, Oribi und vor allem die scheuen Sitatunga-Antilopen zu finden, die man ansonsten in anderen Gebieten äußerst selten sieht, die hier aber erstaunlich oft gesichtet werden. Löwen, Hyänen, Schakale oder Leoparden sind verhältnismäßig selten.

Aber auch die vielfältige Vogelwelt fasziniert im Kasanka: Enten, Gänse, Löffler, Störche, Reiher, Eisvögel, Ibise, Klunkerkraniche, Adler, verschiedene weitere Greifvogelarten und Eulen können hier entdeckt werden. 

Die rustikale Wasa Lodge ist eine von nur 2 festen Unterkünften im Kasanka Nationalpark

Die Wasa Lodge liegt im östlichen Teil des Parks nur ca. 15 Fahrminuten vom bekannten Fibwe Wildbeobachtungsversteck entfernt. Von der Lodge aus können mit etwas Glück Pukus, Flusspferde und oftmals sogar die ansonsten so scheuen Sitatunga-Antilopen sehen. 

Die Wasa Lodge besteht aus 7 Chalets, Badezimmer mit Dusche (heißes Wasser auf Abruf), Waschbecken und Spültoilette. Der Hauptbereich verfügt über Bar, Speisebereich, Rezeption sowie eine Veranda mit Blick auf den Wasa See.

Zu den angebotenen Aktivitäten gehören Wildbeobachtungsfahrten im Allradfahrzeug sowie zur Flughundemigration der Besuch von verschiedenen Hides (Plattformen auf den Bäumen, von denen aus man die faszinierenden Flughundebewegungen in den frühen Morgen- und späten Nachmittagsstunden hervorragend beobachten kann), Buschwanderungen und Kanu- bzw. Bootsfahrten (wasserstandsabhängig) auf dem Luwombwa Fluss.

Die Lodge dient eigentlich nur dem Zweck der Nachhaltigkeit/Naturschutz, denn ohne sie gäbe es vermutlich den Kasanka Nationalpark und somit die größte Säugetiermigration der Welt mit ca. 10 Mio Flughunden zwischen Oktober und Dezember nicht mehr . Sie ermöglicht Besuche und erzeugt Einnahmen, die primär in den Schutz des Kasanka Nationalpark fließen.

Details

Unterkunft

7 Chalets

Aktivitäten

Wildbeobachtungsfahrten, Buschwanderungen, Kanufahrten

Unsere Afrika Experten beraten Sie gerne!

Sie erreichen uns Montag-Freitag 9.00-18.00 Uhr und Samstag 9.00-15.00 Uhr oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular

+49 7343 929 98-0