Zum Inhalt der Seite springen

Frans Indongo Lodge

Lodge in Namibia, Waterberge

 

Die Lodge befindet sich ca. 40 km nördlich von Otjiwarongo in Namibia in der Waterberg Region. Sie liegt inmitten der hier typischen Dornbuschsavanne, auf einer 17.000 ha großen Farm, die nur noch zu einem kleinen Teil für den landwirtschaftlichen Betrieb genutzt wird. Der Schwerpunkt liegt auf der Hege des Wildes. Neben Gemsbock, Steppenzebra, Kudu und Springbock leben hier auch seltenere Tierarten wie Eland, Rappen- und Pferdeantilope, Impala, Weißschwanz-Gnu sowie Breitmaul- und das bedrohte Spitzmaulnashorn.

Die Frans Indongo Lodge ist in ihrer Architektur und Gestaltung einem traditionellen Gehöft der Ovambo nachempfunden. Typisch für deren Baukultur sind Palisaden aus hohen spitzen Holzpfählen. Diese umrahmen die Lodge und vermitteln ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit inmitten des afrikanischen Busches. Im Inneren trennt eine Palisade Restaurant und Schwimmbad von den Gästebungalows und sorgt für mehr Privatsphäre. Für den Bau der Häuser wurden viele natürliche Materialien wie Naturstein, Holz und Reet verwendet. Dekorative Gegenstände aus dem täglichen Leben der Ovambo - erdfarbene Tontöpfe, riesige Vorratskörbe oder originelle Holzfiguren - setzen afrikanische Akzente und verleihen der Lodge ihren besonderen Charme. Der üppig grüne Garten lockt eine Vielzahl von Vögeln an, und der erfrischende Swimmingpool lädt zur Abkühlung nach einer staubigen Wildbeobachtungsfahrt ein. Um den stimmungsvollen Sonnenuntergang vor dem Abendessen bei einem kühlen Glas Wein genießen zu können, begibt man sich am besten auf die große Holzveranda bei der Bar oder auf einen kleinen Aussichtsturm beim Pool. Von beiden genießen Sie zudem einen tollen Blick auf das lodgeeigene Wasserloch, welches auch nachts beleuchtet ist.

Unternehmen Sie eine etwa 2-stündige Rundfahrt im offenen Geländewagen, um Wild zu beobachten. Auf drei verschieden langen Wanderwegen (1,5 bis 4 Stunden) kann man die Natur auch zu Fuß erkunden. Einer der Wege führt auf einen kleinen Berg, von dem aus Sie einen tollen Rundblick über die weiten Ebenen bis hin zum Waterberg genießen können. In der Nähe befindet sich außerdem der Rare and Endangered Species Trust (REST) mit einem "Geier-Restaurant" sowie der Cheetah Conservation Fund (CCF), wo Sie viel Wissenswertes über Geparde erfahren. Sehr lohnenswert ist zudem ein Besuch des Waterbergs, der zu Wanderungen durch die faszinierende Landschaft mit atemberaubenden Ausblicken vom Plateau einlädt. In der Nähe der Ortschaft Okakarara befindet sich die Farm Hamakari, wo ein Kultur- und Tourismuszentrum entsteht, das eine Ausstellung zur Geschichte und Kultur der Ovaherero beherbergen soll. Auch ein Ausflug ins kleine Städtchen Otjiwarongo bietet sich an. Hier können Sie einheimische Mineralien und Schmucksteine erwerben, sowie eine Führung über eine Krokodilfarm unternehmen. 

Die stilsichere Einrichtung und die gediegene Farbgebung der zwei Doppel- und zwei Familienzimmer sowie der acht großzügigen Bungalows untermalen den gehobenen Charakter der Lodge. Alle klimatisierten Zimmer verfügen über ein en-Suite Badezimmer mit Dusche und Toilette, einen Kühlschrank, einen Haartrockner, ein Telefon, einen Fernseher sowie eine Tee- und Kaffeestation.
 

 

Details

Unterkunft

zwei Doppel- und zwei Familienzimmer, acht großzügige Bungalows mit Klimaanlage, en-Suite Badezimmer mit Dusche und Toilette, Kühlschrank, Haartrockner, Telefon, Fernseher, Tee- und Kaffeestation

Aktivitäten

Naturfahrten, Wildbeobachtungsfahrten, Naturwanderungen

Services

Restaurant, Lounge, Bar, Pool

Unsere Afrika Experten beraten Sie gerne!

Sie erreichen uns Montag-Freitag 9.00-18.00 Uhr und Samstag 9.00-15.00 Uhr oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular

+49 7343 929 98-0
OK
Diese Webseite verwendet Cookies mehr Informationen