Zum Inhalt der Seite springen
Reisevorbereitung Mietwagenrundreise Südafrika

Reisevorbereitung Mietwagenrundreise Südafrika

Reisetipps für Selbstfahrer

Südafrika: Ob faszinierende Wildschutzgebiete, abwechslungsreiche Landschaften, lebhafte Metropolen oder tolle Küstenregionen mit traumhaften Stränden, Südafrika bietet „Die ganze Welt in einem Land“. Umso wichtiger ist es, sich gut auf eine Mietwagenrundreise nach Südafrika vorzubereiten – vor allem als Selbstfahrer sollte man einige Dinge beachten. Eine Mietwagenrundreise bedeutet absolute Freiheit und Flexibilität, aber auch ein hohes Maß an Eigenverantwortung.

In diesem Reiseratgeber für Südafrika geben wir Ihnen hilfreiche Tipps an die Hand, damit Sie sich bestens auf Ihre Reise durch Südafrika vorbereiten können:

Beste Reisezeit in Südafrika

Reisewetter und Klima

Grundsätzlich ist zu sagen, dass Südafrika das ganze Jahr über sehr gut zu bereisen ist. Allgemein ist es sonnig mit heißen Sommern und milden Wintern. Es gibt hohe Temperaturunterschiede zwischen Sommer und Winter und zwischen Tag und Nacht. 

Vorsicht! Beim Reisewetter in Südafrika ist von den Klimazonen grob in zwei verschiedene Gegenden zu unterteilen: 

Wer sich auf die Regionen Kapstadt und die Gartenroute konzentrieren möchte, reist am besten von Oktober bis April, denn von Juni bis August fällt auf der Kap Halbinsel der meiste Niederschlag. Südafrika ist jedoch auch in der Nebensaison von Mai bis September sehr gut zu bereisen, denn die Tagestemperaturen steigen auch im Winter ist das Klima in Südafrika auf angenehme 15 bis 22°C. Vor allem die Krüger Nationalpark bietet in den trockenen Monaten von Mai bis Oktober hervorragende Wildbeobachtungsmöglichkeiten, da zu dieser Zeit die Vegetation nicht mehr so üppig ist und die Tiere an die Wasserlöcher kommen.

Klimatabelle Südafrika

Kapstadt Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
max / min Temp. (°C) 26/16 26/16 25/14 22/12 20/10 18/8 17/7 18/8 19/9 21/11 23/13 25/14
Regentage/Monat 4 3 4 8 9 10 11 11 7 7 3 4
Krüger Region Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
max / min Temp. (°C) 30/19 30/18 28/17 26/14 25/10 23/4 23/4 25/5 27/9 28/12 30/15 30/17
Regentage/Monat 9 8 7 5 3 2 2 2 3 6 8 9

Bezahlen in Südafrika

Zahlungsmittel und Trinkgeld

Die Währung des Landes ist der Südafrikanische Rand (ZAR).

Weitere Zahlungsmittel in Südafrika: Kreditkarten oder EC Karte an allen gängigen Automaten, Reiseschecks in Euro/USD (hier kann der Eintausch jedoch länger dauern). Wichtig: Mehrere deutsche Banken sperren ihre EC-Karten für den Einsatz im außereuropäischen Ausland. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Bank vor Abreise.

Damit Sie ein Gefühl bekommen, wie viel südafrikanische Rand man für einen Euro bekommt, können Sie hier einsehen: Währungsrechner

Beim Bezahlen in Südafrika ist es üblich, ein Trinkgeld zu geben, da dies für viele Menschen dort ein erheblicher Teil zu ihren Einnahmen beiträgt, wie beispielsweise Kellner, Taxifahrer oder Reiseleiter. Wie es auch in Deutschland üblich ist, kann man sich in Südafrika beim Trinkgeld an ungefähr 10% des Preises orientieren. Oft ist es so, dass man beispielsweise in Restaurants eine Mappe mit einem Stift und der Rechnung bekommt und den Betrag für das Trinkgeld, das man geben möchte, in Ruhe eintragen kann. Bei den Parkplatzwächtern und den Tankwarten, die neben dem Tanken beispielsweise noch die Scheibe wischen oder den Ölstand prüfen, ist es üblich, dass man in etwa 2 bis 5 ZAR gibt. 

Packliste für Ihren Südafrika Urlaub

Checkliste für Ihre Reise

  • Als Selbstfahrer in Südafrika sollten Sie auf jeden Fall Ihren internationalen Führerschein mitbringen. (Den können Sie vor der Reise bei Ihrer Führerscheinstelle beantragen, dauert nur ca. 15 Minuten und kostet ca. 15€). 
  • Neben Ihrem Reisepass (dieser sollte ab Ausreise noch mindestens 30 Tage lang gültig sein) und Ihren persönlichen Medikamenten ist es empfehlenswert, auch Kopien Ihrer Ausweisdokumente, Führerschein, Reiseversicherungsschein, Voucher und Flugtickets dabei zu haben.
  • Außerdem benötigen Sie in Südafrika Steckdosenadapter (in Südafrika werden meist die Steckdosen Typ D, M und N verwendet).
  • Auch ist es ratsam, je nach Region ein Mückenspray und evtl. ein Moskitonetz dabei zu haben. Aber auch lange Kleidung hält Mücken sicher von Ihrer Haut fern.
  • Schutz vor der teils starken Sonne bietet ein Hut und Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50.
  • Zu guter Letzt sei gesagt, dass es sicher von Vorteil beim Bezahlen in Südafrika ist, eine Kreditkarte dabei zu haben.

Nachhaltige Südafrika-Reise

Reisen Sie umweltbewusst!

Die Natur Südafrikas ist ein sensibles Ökosystem, in dem jede Pflanze und jedes Tier eine wesentliche Bedeutung hat. Als Tourist tragen auch Sie Mitverantwortung, die Natur durch eine Nachhaltige Südafrika-Reise zu bewahren. Abendsonne Afrika hilft Ihnen gerne bei der Planung einer ökofreundlichen Reise. Achten Sie besonders auf umweltfreundliche Unterkünfte. Unsere besonders nachhaltigen Unterkünfte in Südafrika erkennen Sie an unserem Baobab-Symbol. 

Selbstverständlich ist der Verzicht auf den Kauf von tierischen Souvenirs, wie z.B. Elfenbein, Nashornhorn, oder irgendetwas, das den Verdacht auf Wilderei aufkommen lässt. Unterstützen Sie lieber die lokale Handwerkskunst, die NICHT aus tierischen Produkten besteht, somit reisen Sie umweltbewusst!

Sicheres Reisen in Südafrika

Einreisebedingungen und Gesundheitsvorsorge

Für Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz besteht keine Visumspflicht für einen Aufenthalt bis 90 Tage. Eine Besuchergenehmigung für die Dauer der Reise durch Südafrika wird bei Einreise ausgestellt. Der Reisepass muss mindestens 30 Tage über das Ausreisedatum hinaus gültig sein und benötigt 2 freie Seiten für Sichtvermerke. Kinderausweis mit Lichtbild und internationale Geburtsurkunde bei Einreise mit beiden leiblichen Eltern. Bei Einreise in Südafrika mit nur einem sorgeberechtigten Elternteil wird zusätzlich eine englischsprachige eidesstattliche Versicherung (nicht älter als 4 Monate), sowie eine beglaubige Passkopie und Kontaktdaten des nicht anwesenden Elternteils benötigt. Bitte beachten Sie die aktuellen Einreisebestimmungen für Sciheres Reisen in Südafrika

Weitere Informationen: 

Zurzeit sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfohlen wird Polio, Tetanus, Hepatitis, Malaria-Prophylaxe (vor allem für die nördlichen und östlichen Gebiete, wie z.B. Krüger Nationalpark und St. Lucia Wetland - bitte Arzt konsultieren). Für eine Einreise nach Südafrika bestehen keine Impfvorschriften, jedoch ist bei Einreise aus einem Gelbfieberinfektionsgebiet (Äthiopien, Tansania) ein Nachweis über eine Gelbfieberimpfung vorgeschrieben.

Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vorher bei einem Ihrer Gesundheitsämter oder Tropeninstitute nach eventuellen Änderungen. Auch ist es ratsam, sich vorsorglich vom Hausarzt untersuchen und beraten zu lassen, für eine sichere Reise nach Südafrika .

Weitere Infos:

Routen für Mietwagenreisen in Südafrika

Nationalparks und Regionen

Vom Norden in der Krüger Nationalpark bis ganz nach unten nach Kapstadt im Süden Südafrikas gibt es einiges zu entdecken!

Wer bei seiner Reise die Nationalparks und Regionen Kapstadt, Weinregion und die Gartenroute bereisen möchte, sollte mindestens 12 Tage vor Ort einplanen. Zu diesem Basisverlauf (Kapstadt, Weinregion und Gartenroute) gibt es verschiedene Reisebausteine, die sich optimal als Verlängerungsmöglichkeiten Ihrer Route für Mietwagenreisen durch Südafrika kombinieren lassen. 

Wie zum Beispiel unsere Selbstfahrerreise mit vielen Verlängerungsmöglichkeiten:

Mietwagenrundreisen in Südafrika

Dieser Beitrag wurde unterstützt durch:

 

Über den Autor

Kommentar verfassen