Zum Inhalt der Seite springen
Akagera National Park

Akagera National Park

Ruanda

Der Akagera Nationalpark wurde 1934 auf einer Fläche von 2.500 km² errichtet. Der Park befindet sich im Osten Ruandas an der Grenze zu Tansania. Der Akagera Nationalpark ist durch seine offene Baum-Savanne im Süden, Grassavanne im Norden sowie Feucht- und Sumpfgebiete im Südosten geprägt und bietet auf dem Hügelland ein landschaftlich wundervolles Bild.

Kleine Herden von Impalas und Steppenzebras sowie Wasserböcke, Büffelherden und Topis sind hier beheimatet. Einige Giraffen, Elefanten und Leoparden sind ebenfalls mit etwas Glück zu beobachten. Entlang der Seen und Flüsse leben zahlreiche Flusspferde und Krokodile, die bei einer Bootstour gut gesichtet werden können. Beeindruckend ist auch die Zahl von ca. 500 Vogelarten, darunter der Schuhschnabel und der Rotgesicht-Bartvogel.

Der Akagera Nationalpark in Ruanda verfügt über zwei Unterkünfte, die über lehmige Wege gut zu erreichen sind. Die beiden Unterkünfte, das Ruzizi Camp und die Akagera Game Lodge. befinden sich im Süden des Akagera Nationalparks nahe des Parkeingangs sowie des größten Sees des Parks, dem Ihema-See. Spannende Aktivitäten wie Pirschfahrten, Nachtpirschfahrten oder Bootstouren auf dem Ihema-See bieten Abwechslung.

Unsere Afrika Experten beraten Sie gerne!

Sie erreichen uns Montag-Freitag 9.00-18.00 Uhr und Samstag 9.00-15.00 Uhr oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular

+49 7343 929 98-0