Zum Inhalt der Seite springen

Sonderreise Namibia – Naturschutz und Nachhaltigkeit

Nachhaltige Reisen, Lodgereise in Namibia

Zur Galerie

 

Mit Abendsonne Afrika 11 Tage ausgewählte Conservation Initiativen in Namibia kennenlernen!

Reiseverlauf: Windhoek – Na´ankuse Lodge and Wildlife Sanctuary – Damaraland – Ozondjou Trails/EHRA – Etosha NP – Ongava Wildschutzgebiet und Ongava Research Centre – Okonjima Wildschutzgebiet und Africat Stiftung – Windhoek

Höhepunkte dieser Namibia-Reise
► Intensives Kennenlernen ausgewählter Schutzprojekte
► Spannende Safariaktivitäten mit hervorragenden einheimischen Guides
► Begleitung durch einen Mitarbeiter der Abendsonne Afrika
► Besondere Unterkünfte und Orte
► Wüstenelefanten im Damaraland
► Leoparden Tracking im Okonjima Wildschutzgebiet
► Die Tierwelt Namibias im Ongava Wildschutzgebiet

Namibia – das Land der Weite und der Unendlichkeit der Wüste… gleichzeitig ein Land, welches die Heimat einiger der am stärksten bedrohten Tierarten weltweit ist. Von Anfang an war es unser Wunsch und das Ziel der Abendsonne Afrika so vielen Menschen wie möglich die großartige Tierwelt Afrikas zu zeigen, Begeisterung zu wecken und einen Teil dazu beizutragen, dass Naturräume und Tierarten für die Zukunft auf unserer Erde erhalten bleiben!

Auf der einen Seite: Die Lebensräume der Wildtiere in Namibia schrumpfen, menschliche Siedlungen wachsen und der Klimawandel verschärft die Lebensbedingungen der Tiere, aber auch die der Menschen. Aber auf der anderen Seite gibt es Erfolge und engagierte Menschen, die mit viel Herzblut und riesigem Engagement erfolgreiche Schutzprojekte ins Leben gerufen haben. Diese Menschen unterstützt Abendsonne Afrika und so haben wir diese Sonderreise zu dem Thema „Naturschutz und Nachhaltigkeit“ ins Leben gerufen, um Interessierten einige der spannendsten Schutzprojekte vorzustellen. Vielleicht finden Sie ja das Projekt, bei dem Sie sich selbst in der Zukunft engagieren wollen!

In Begleitung eines Mitarbeiters der Abendsonne Afrika lernen Sie die Arbeit von Marlice van Vuuren und ihrer Na´ankuse Initiative kennen, die in verschiedenen Regionen des Landes für Namibias Menschen und Tiere kämpft. Sie erhalten spannende Einblicke in die Arbeit der EHRA, der Elephant Human Relations Aid, die sich im Damaraland um ein nachhaltiges Seite-an-Seite-Leben von lokaler Bevölkerung und den bedrohten Wüstenelefanten bemüht. Sicherlich ein Höhepunkt der Reise ist der Besuch in Anderssons at Ongava Game Reserve in der südlichen Etosha Region, in dem erfolgreich zum Schutz der stark bedrohten Nashörner Namibias geforscht wird. Schließlich besuchen wir die Africat Stiftung, die sich dem Schutz und Erhalt der Großkatzen des Landes verschrieben hat und in der wir uns über die tägliche Arbeit, aber auch über die langfristige Zielsetzung der Initiative informieren.

 

 

 

Reiseverlauf

1. – 2. Tag: Na´ankuse Wildlife Sanctuary

Nach Ankunft am Flughafen von Windhoek geht es per Straßentransfer in das nordöstlich der Hauptstadt gelegene Na´ankuse Wildschutzgebiet.

Das Projekt Na´ankuse wurde im Jahr 2007 von der Naturschützerin Marlice van Vuuren ins Leben gerufen und ist heute im Natur- und Tierschutz, aber auch in vielen sozialen Projekten mit und für die lokale Bevölkerung engagiert.

Während des Aufenthalts in Na´ankuse genießen wir die wunderschöne Landschaft und die Tierwelt des Wildschutzgebiets. Wir schauen aber auch hinter die Kulissen von Na´ankuse und begeben uns mit den Betreibern auf eine Erkundungstour, auf der wir Einblick in die verschiedenen Projekte der Initiative bekommen.

Übernachtung: 2 Nächte Na´ankuse Lodge Villa (HP)

3. – 5. Tag: Ozondjou Trails und das EHRA Projekt

Wir verlassen die Region Windhoek und fahren über die malerische Landschaft des Erongo Gebirges in das wilde Damaraland. In der Region nördlich des Brandberg Massivs liegt das Ozondjou Trails Camp und das Projekt EHRA, das Elephant Human Relations Aid Programm.

Gemeinsam mit den lokalen Guides gehen wir auf die Suche nach den beeindruckenden Dickhäutern, die auf der Suche nach Wasser und Nahrung entlang des Ugab Trockenflusses wandern. Außerdem besuchen wir die Dörfer der Gegend und erhalten dabei Einblick in die Arbeit der EHRA.  Diese setzt sich aus drei wichtigen Projekten zusammen: Zum einen die Überwachung der Wanderwege der Wüstenelefanten mittels GPS, um Konflikte unmittelbar vorzubeugen. Der Schutz der Frischwasser-Depots der lokalen Gemeinden, da die Elefanten hier oftmals immensen Schaden anrichten. Und zu guter Letzt ein Aufklärungs- und Bildungsprogramm an den Dorfschulen, in dem die kommende Generation für den Tier-, Natur- und Umweltschutz sensibilisiert wird.

Übernachtung: 3 Nächte Ozondjou Trails Camp (VPA+G)

6. – 8. Tag: Anderssons at Ongava und Etosha Nationalpark

Wir verabschieden uns von Ozondjou Trails und fahren über Khorixas bis in den weltberühmten Etosha Nationalpark.

Das private Wildschutzgebiet Ongava erstreckt sich über eine 30.000 Hektar große streng geschützte Fläche an der südlichen Grenze des Etosha Nationalparks. Hier finden wir Artenreichtum pur und neben erstklassigen Safarierlebnissen in dem privaten Wildschutzgebiet und im Etosha Nationalpark vor allem spannende Einblicke in die sehr erfolgreichen Schutzprojekte von Ongava.

Ongava ist eines der wenigen Reservate im südlichen Afrika, in dem wir die Möglichkeit haben, sowohl Spitz- als auch Breitmaulnashörner hautnah zu erleben. In dem zu Anderssons gehörenden Ongava Research Centre (ORC) werden wir in die Projekte und in die tägliche Arbeit der hier forschenden Wissenschaftler und Naturschützer eingeführt, die unter anderem durch ihre genetische Grundlagenforschung einen wichtigen Beitrag zum Schutz und vor allem auch zur erfolgreichen Wiederansiedelung von Nashorn Populationen in Namibia und in anderen afrikanischen Ländern beitragen.

Übernachtung: 3 Nächte Anderssons at Ongava (VPA+G)

9. – 10. Tag: Okonjima Wildschutzgebiet und die Africat Stiftung

Aus dem Etosha führt uns die Reise nach Süden. In der Region um das Städtchen Otjiwarongo liegt das 20.000 Hektar große Okonjima Wildschutzgebiet – die Heimat der Africat Stiftung. Diese wurde bereits 1993 als Non-Profit Organisation registriert und widmet sich dem Schutz und Erhalt von Raubkatzen und speziell der Rehabituierung von verletzten Tieren in geschützten Gebieten des Landes.

Während unseres Aufenthalts besuchen wir die Tierklinik und das Informationszentrum von Africat und kommen in Kontakt mit den Mitarbeitern der Initiative. Außerdem unternehmen wir ein Leoparden-Tracking, bei dem wir sehr gute Chancen haben, eine (oder mehrere) der beeindruckenden Raubkatzen in ihrem natürlichen Lebensraum zu erleben.

Übernachtung: 2 Nächte Okonjima Plains Camp Standard (HP+3A)

 

11. Tag: Ende der Reise

Nach einem leckeren Frühstück fahren wir zurück in die Hauptstadt Namibias, wo unsere Reise endet… oder wie wäre es z.B. mit einem individuellen Verlängerungsprogramm in die Namib Wüste (Sossusvlei) oder zu weiteren spannenden Naturschutzinitiativen.

Reisedetails

Teilnehmerzahl und Termine

Teilnehmerzahl: min.10, max.12 Teilnehmer (max. 2 Einzelzimmer)

Abfahrtstermine 2020:
28.Apr-08.Mai; 24.Nov-04.Dez

Preise

Reisepreis pro Person im Doppel ab/bis Windhoek (11 Tage):
28. Apr 2020 - 08. Mai 2020    4.498,-€ (EZZ 998,-€)
24. Nov 2020 - 04. Dez 2020   4.998,-€ (EZZ 1.149,-€)

Einzelreisende können auf Wunsch mit gleichgeschlechtlichen Personen ein Zimmer teilen!
 

Eingeschlossene Leistungen:
Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, Fahrt im geeigneten Fahrzeug mit englischsprachigem Fahrer, Begleitung durch einen Mitarbeiter der Abendsonne Afrika, Aktivitäten mit lokalen, englischsprachigen Guides, Flughafentransfers, Nationalparkgebühren, Reisepreissicherungsschein.

Nicht eingeschlossene Leistungen:
Internationale Flüge, Visa, Trinkgelder, persönliche Ausgaben, nicht angegebene Aktivitäten, Reiseversicherung (Reisekranken-/ Rücktrittsversicherung obligatorisch)

Hinweise

Legende: HP=Halbpension, VPA=Vollpension, 3A = drei ausgewählte Aktivitäten; G=lokale Getränke

Wichtiger Hinweis:
Alle Änderungen im Reiseverlauf, sowie Änderungen im Reisebeginn und –ende bleiben dem Veranstalter vor Ort vorbehalten. Alle Preise gelten pro Person, vorbehaltlich Tarifänderungen, Kursschwankungen und Verfügbarkeit sowie Rückbestätigung durch Abendsonne Afrika GmbH. Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater. Rechtsverbindliche Buchungsgrundlage sind die aktuellen Reisebedingungen (allgemeine Geschäftsbedingungen) im Angebot oder auf unserer Homepage. Sie können diese auch direkt bei uns anfordern.