Zum Inhalt der Seite springen

Selbstfahrerreise - Comfort Variante

Lodgereise, Selbstfahrerreise in Südafrika

Zur Galerie

 

12 Tage Kapstadt, Weinberge und Gartenroute in hervorragenden 4 – 5 Sterne Unterkünften

Reiseverlauf: KapstadtWeinregion – De Kelders (Nähe Hermanus) – Wilderness – Plettenberg Bay – Port Elizabeth

Höhepunkte dieser Südafrika Selbstfahrerreise
► Südafrika maßgeschneidert in Programm und Reisetempo
► Übernachtungen in hochwertigen 4-5 Sterne Unterkünften
► Individuelle Ausflüge und Aktivitäten und geführte Safaris möglich

Südafrika – ein herrliches Land, um es als Selbstfahrer zu erkunden. Wir buchen Ihre Unterkünfte vorab, so dass Sie sich um nichts kümmern müssen. Sie erhalten Ihr persönliches Reisehandbuch mit den Reiseunterlagen: genaue Wegbeschreibungen, Sehenswürdigkeiten, Ausflugstipps, Restaurantempfehlungen, 24 Std. deutschsprachige Notfallrufnummer vor Ort. Bequemer geht es nicht.

 

Reiseverlauf

1. – 3. Tag: Kapstadt

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Kapstadt übernehmen Sie Ihren Mietwagen (nicht enthalten, bitte wählen Sie die gewünschte Kategorie aus unserer Preisliste) und fahren nach Kapstadt, eine der schönsten Städte der Welt. Besuchen Sie die berühmte Victoria & Alfred Waterfront mit vielen Restaurants und Geschäften, unternehmen Sie einen Bootsausflug zur ehemaligen Gefängnisinsel Robben Island und erkunden Sie die historischen Plätze und Gebäude der Innenstadt sowie das Kap-Malaienviertel mit den kleinen, bunten Häuschen und winzigen Moscheen. Bei schönem Wetter lohnt die Fahrt auf den Tafelberg, der phantastische Ausblicke bietet. Ein Ausflug zum Kap der guten Hoffnung ist ein Muss für jeden Afrika-Reisenden und in Simonstown können Sie mit Pinguinen baden gehen. Zudem ist der Botanische Garten in Kirstenbosch der älteste Südafrikas und zählt zu einem der schönsten Gärten der Welt. Kapstadt bietet sooo viele Möglichkeiten, man muss einfach Wiederkommen, um alles zu entdecken!

Übernachtung: 3 Nächte De Tafelberg Guesthouse (F)

DE TAFELBERG, Oranjezicht (Kapstadt)
Dieses Gästehaus liegt in Oranjezicht am Hang des Tafelberges mit atemberaubender Aussicht auf die Stadt, den Tafelberg, den Hafen, den "Signal Hill" und den "Lion's Head". Das Gästehaus bietet 8 schön ausgestattete Zimmer, mit Blick entweder auf den Tafelberg oder auf die Stadt, alle mit Bad, Fernseher, Mini-Safe, Kaffee/Tee-Zubereiter und Bar Kühlschrank eingerichtet. Das Frühstück wird bei schönem Wetter auf der Terrasse serviert. Ein Swimmingpool, ein Whirlpool und eine Lounge ergänzen das Angebot.

4. – 5. Tag: Weinregion

Sie fahren weiter in die malerische Weinregion, in der Sie Zeit für Weinproben auf einem der vielen Weingüter haben. Die herrliche Natur umgeben von hohen Bergen lädt zum Wandern ein oder bummeln Sie einfach durch die Gässchen mit kapholländischen Häusern und historischen Gebäuden von Franschhoek oder Stellenbosch.

Bis 31. Okt 2019:

LA PETITE FERME, Franschhoek
Auf einem Weingut inmitten der Weinberge gelegen, bietet La Petite Ferme einen wunderbaren Blick über das Franschhoek Tal und die umliegenden Berge. Hier finden Sie eine gemütliche und stilvolle Unterkunft, zu der ebenso ein ausgezeichnetes Restaurant sowie ein Weinkeller mit einer erlesenen Auswahl an südafrikanischen Weinen gehören. Alle Zimmer sind ausgestattet mit Klimaanlage, Fußbodenheizung, Minibar, Kaffee-/Tee-Zubereiter, TV, DVD-Player, Internet und Safe.

Erkunden Sie von hier aus die idyllische Weinregion, unternehmen Sie Picknicks auf den umliegenden Weingütern, schlendern Sie durch die kapholländischen Gebäude Franschhoeks und machen Sie eine Tour mit Weinprobe durch den eigenen Weinkeller des La Petite Ferme. Weinproben in Kombination mit Ausritten zu Pferd werden ebenso angeboten. Im traditionellen hauseigenen Restaurant können Sie ein köstliches Mittagessen genießen. Genießen Sie den Sonnenuntergang bei einem Glas Wein mit Blick über das Tal.

Ab 01. Nov 2019

L’AVENIR COUNTRY LODGE, Stellenbosch
L’Avenir befindet sich am Fuße der Simonsberge, nur ca. 5 km außerhalb der historischen Stadt Stellenbosch. Das moderne, wunderschön renovierte Landhaus liegt auf einer Weinfarm, umgeben von Weinbergen und der traumhaften Landschaft der Weinregion.

In den 11 individuell eingerichteten Schlafzimmern können Sie ihren Aufenthalt in vollen Zügen genießen.

Während Ihres Aufenthaltes können Sie sich im schönen Garten unter großen Bäumen entspannen, sich am Pool abkühlen und die wunderbare Aussicht auf die Weinanbaugebiete und die Berge genießen. Oder Sie gehen in den Weinkeller, der seit 1994 besteht, und verkosten den hauseigenen Wein. Beginnen Sie den Tag mit einem ausgewogenen Frühstück, das Ihnen bei gutem Wetter auf der großen Veranda serviert wird.

Übernachtung: 2 Nächte L’Avenir Country Lodge (F)

6. – 7. Tag: De Kelders bei Hermanus

Sie fahren heute zum einzigartigen Grootbos Naturreservat in der Nähe von De Kelders. Von Juni bis Oktober können Sie in dieser Region Wale beobachten. Auf der Grootbos Farm lernen Sie auch einiges Wissenswertes rund um die Kap-Fynbos Vegetation.

Lohnenswert sind auch ein Besuch der Klipgat Höhle oder Bootsausflüge nach Dyer Island, wo Sie mit etwas Glück sogar Weiße Haie auf der Jagd nach Robben beobachten können.

Übernachtung: 2 Nächte Groobos Farm (VPA)

GROOTBOS FARM, De Kelders (Nähe Hermanus)
Die beiden Grootbos Farmen liegen im eigenen Naturschutzgebiet ca. 35 km von Hermanus entfernt mit einem herrlichen Ausblick auf die Walker Bay. Die Gäste Cottages sind geschmackvoll und mit eigenem Kamin eingerichtet. Zur Farm gehören ein Swimmingpool und ein sehr schönes Restaurant mit Blick aufs Meer. Folgende Aktivitäten sind im Preis inklusive: Naturfahrten im Allradfahrzeug, Reiten und Spaziergänge mit fachkundigen Naturführern durch die Milkwoodbäume und Landschaft, Ausflug zur nahe gelegenen Klipgathöhle, einsamen Stränden oder zum Dangerpoint Leuchtturm mit Erläuterung der Geschichte der Umgebung.

8. – 9. Tag: Wilderness - Gartenroute

Von der Grootbos Farm fahren Sie entlang der Gartenroute bis Wilderness, einem kleinen, beliebten Ferienort. Die Küstenstrecke mit seinen langen Sandstränden, geschützten Lagunen, Seen und üppig bewachsenen Bergen und Wäldern ist einmalig schön. Nutzen Sie die Zeit für Spaziergänge, Wanderungen und Kanufahrten. Wilderness ist ebenso ein guter Ausgangspunkt für einen Tagesausflug zu den Cango Tropfsteinhöhlen und Straußenfarmen in Oudtshoorn.

Übernachtung: 2 Nächte Dune Beach House (F)

DUNE BEACH HOUSE, Wilderness
Das Dune Beach House liegt in Wilderness direkt oberhalb des langen Sandstrandes auf einer Düne und bietet einen wunderbaren Blick auf das Meer und die Bucht. Im Garten steht ein kleiner Pool zur Verfügung, der Abkühlung an heißen Tagen verspricht. Von der Terrasse haben Sie einen herrlichen Ausblick über den Indischen Ozean und beobachten mit etwas Glück Delfine und Wale. Eine Treppe führt hinunter zum langen Strand. Das köstliche Frühstück genießen Sie im hellen Frühstücksraum mit Blick auf den Ozean.

10. – 11. Tag: Plettenberg Bay – Gartenroute

In der Gegend von Plettenberg Bay bieten sich in der üppigen Vegetation zahlreiche Wanderungen und Outdoor-Aktivitäten an. Besuchen Sie z. B. das Nature’s Valley, den Tsitsikamma Nationalpark mit seinem ursprünglichen Küstenregenwald und der legendären Hängebrücke am Storm’s River Mouth sowie das Naturschutzgebiet von Robberg Island.

Übernachtung: 2 Nächte Hog Hollow Country Lodge (F)

HOG HOLLOW COUNTRY LODGE, bei Plettenberg Bay
Hog Hollow wurde 1993 gebaut, und hat seither einen ausgezeichneten Ruf. Die Lodge liegt am Rande des Tsitsikamma Waldes mit wunderbaren Aussichten auf das umliegende Tal und die Berge und ist ein hervorragender Ausgangspunkt für Spaziergänge. Ein wunderschöner Swimmingpool mit Sonnenterrasse überblickt die Matjes River Gorge. Alle Zimmer sind geräumig und gemütlich im Cottage-Stil eingerichtet. Eine Hängematte auf der Terrasse lädt zum Relaxen ein. Das gute Farmhaus-Frühstück wird an warmen Tagen auf der Terrasse serviert und das ausgezeichnete Abendessen ist eines der besten weit und breit. Übernachtung mit Frühstück.

12. Tag: Port Elizabeth

Sie fahren nach Port Elizabeth. Abgabe des Mietwagens. bzw. weiter zum Verlängerungsprogramm.

Optionale Verlängerung: 3 Tage malariafreie Safari am Eastern Cape

1. – 2. Tag: Amakhala Private Game Reserve
Amakhala bedeutet in der Sprache der Xhosa „Aloe“, die in der östlichen Kap-Provinz häufig vorkommen und hoch und groß blühen. Amakhala wurde 1999 als gemeinsames Naturschutzgebiet gegründet und umfasst 7.000 ha Land. Es liegt entlang des Bushman’s River und entstand aus privater Initiative aus Farm- und Ranchland. Zusätzlich zu den bereits im Schutzgebiet lebenden Tieren wurden viele Arten, die vorher durch Jagd dezimiert wurden, neu angesiedelt. Mit der Einstellung sämtlicher Farmaktivitäten hat man sich auf Amakhala schließlich ganz dem Wild- und Naturschutz verschrieben und die Natur wieder sich selbst überlassen. Das Schutzgebiet besteht heute aus sechs voneinander unabhängigen Lodges, die alle von Nachkommen der ursprünglichen Familien betrieben werden, die 1820 mit den britischen Siedlern ins Land kamen. Alle sind unter liebevoller Leitung und bieten Gastfreundschaft, Exklusivität sowie eine private Atmosphäre.

Übernachtung: 2 Nächte Amakhala Safari Lodge (VPA)

AMAKHALA SAFARI LODGE
Die reetgedeckte Safari Lodge verfügt über 4 Chalets und 7 luxuriöse Suiten, die mit einem privaten Planschpool, eigenem Badezimmer, Außendusche sowie einen Loungebereich ausgestattet sind. Lassen Sie sich nach oder zwischen den Wildbeobachtungsaktivitäten ein romantisches Bad mit aromatischen Badezusätzen ein und genießen Sie bei einem Glas Sekt die Privatsphäre Ihres Chalets. Von Ihrem Zimmer haben Sie außerdem Blick auf ein Wasserloch, zu dem viele Tiere wie Zebras und Antilopen zum Trinken kommen. Das Abendessen wird mit dem Klang eines Kuduhorns eröffnet und bei gutem Wetter in entspannter Atmosphäre am Lagerfeuer unter freiem Himmel serviert. Sie werden mit einer hervorragenden Küche und ausgezeichneten südafrikanischen Weinen verwöhnt.

In Amakhala finden Sie eine Vielfalt an Morgen- und Abendsafaris. Weitere Ausflüge machen Sie mit der faszinierenden Flora und Fauna bekannt.

Im offenen Landrover begeben Sie sich zusammen mit erfahrenen Rangern auf Wildbeobachtungsfahrten, um Nashörner, Elefanten, Geparde, Büffel, Giraffen, Gnus, Zebras und mehr als 16 verschiedene Antilopenarten zu suchen. Weiterhin können Sie Kanufahrten, Bootsfahrten auf dem Fluss und geführte Buschwanderungen unternehmen.

3. Tag: Port Elizabeth
Rückfahrt nach Port Elizabeth, Rückgabe des Mietwagens am Flughafen. Nach Wahl Verlängerungsprogramm.

Optionale Verlängerung: 5 Tage Panoramaroute und Safari im privaten Wildschutzgebiet am Krüger Nationalpark

1. – 2. Tag: Panoramaroute
Sie fahren von Johannesburg nach Hazyview. Entdecken Sie die Panoramaroute mit den landschaftlichen Höhepunkten des Blyde River Canyons, viele Wasserfällen und spektakulären Aussichtspunkten und das alte Goldgräberstädtchen Pilgrim´s Rest. In der Umgebung von Hazyview können Sie optional auch an vielen Outdooraktivitäten teilnehmen oder Tierschutzprojekte besuchen.

Übernachtung: 2 Nächte Tana Mera (HP)

TANA MERA, Hazyview
Tana Mera bietet luxuriöse Unterkunft mit atemberaubendem Lowveld Blick. Das Hauptgebäude ist geschmackvoll eingerichtet und umfasst Speisezimmer, Wohnzimmer mit kleiner Bibliothek, gemütliche Bar und Swimmingpool mit Sonnenliegen. An der Lapa (offener Feuerplatz) können Sie sich mit anderen Reisenden über Erlebtes austauschen. Jedes der 4 abgelegenen Chalets verfügt über Naturstein-Badewanne, Felsendusche, Kamin, Minibar und privates Deck mit grandioser Aussicht auf den Sabie Fluss und einem kleinen privaten Pool.

3. – 4. Tag: Timbavati Private Nature Reserve / Krüger National Park
Den Höhepunkt jeder Südafrikareise erleben Sie in einer Lodge im privaten Timbavati Naturschutzgebiet. Das private Naturschutzgebiet Timbavati grenzt im Osten an den berühmten Krüger Nationalpark und im Süden an das Wildschutzgebiet Sabi Sands. Zwischen dem Krüger Nationalpark und Timbavati können sich die Wildtiere frei bewegen. Bei den Wildbeobachtungsaktivitäten mit erfahrenem Ranger und lokalem Shangaan Spurenleser erleben Sie die Wildnis hautnah. Die Geräusche des Busches werden Sie in den Schlaf begleiten. Ein Erlebnis wie in den Filmklassikern von Afrika. „Africa live in concert“.

Übernachtung: 2 Nächte Simbavati River Lodge (VPA)

SIMBAVATI RIVER LODGE, Timbavati Private Nature Reserve
Im Schatten großer Jackalberry und Leadwood Bäume ist die Simbavati River Lodge direkt am Flussbett des Nhlaralumi River im Herzen des privaten Naturchutzgebietes Timbavati gelegen. Hier genießen Sie eine sehr herzliche, typisch südafrikanische Gastfreundschaft in einer entspannten und sehr angenehmen Atmosphäre. "Simbavati" stammt aus der Sprache der Shangaan und bedeutet übersetzt so viel wie „der Ort, an dem die Löwen von den Sternen herabsteigen”. Zur Hauptlodge gehören eine großzügige und gemütliche Lounge mit kleiner Bibliothek, eine Bar, eine Boma, in der bei gutem Wetter das Abendessen unter freiem Himmel und am offenen Lagerfeuer serviert wird, ein Souvenirgeschäft sowie eine große Terrasse mit wunderbarem Blick auf den Fluss, an dessen Ufer regelmäßig Tiere zu beobachten sind. Die Unterkunft besteht aus komfortablen Zelt-Chalets sowie drei feste Chalets mit jeweils zwei Schlafräumen. Alle Chalets sind mit eigenem Badezimmer mit Badewanne und Dusche sowie einer eigenen kleinen Veranda ausgestattet. Die Zelt-Chalets haben zusätzlich eine Außendusche.

In Simbavati werden die Wildbeobachtungsfahrten im offenen Safarifahrzeug durchgeführt, die am frühen Morgen und am Nachmittag bis in die Dunkelheit hinein stattfinden. Dies sind die Zeiten, in denen die Tiere am aktivsten sind. Dabei können Sie unter anderem Löwen, Leoparden, Elefanten, Nashörner, Büffel, Zebras, Giraffen und verschiedene Antilopenarten, sowie viele andere Tierarten beobachten. Auch die Vogelwelt ist mit über 360 verschiedenen Arten sehr vielfältig. Das Gebiet ist ausschließlich den Gästen der ansässigen Lodges vorbehalten.

5. Tag: Johannesburg
Rückfahrt nach Johannesburg oder Verlängerungsprogramm.

Optionale Verlängerung: 8 Tage Western und Northern Cape

1. – 2. Tag: Cederberge / Clanwilliam
Von Kapstadt fahren Sie entlang der Westküste in Richtung Norden durch das Namaqualand, das für seine Wildblumenfelder im August und September berühmt ist. In Clanwilliam legen Sie einen ersten Zwischenstopp ein. Clanwilliam liegt ca. 230 km nördlich von Kapstadt am Fuß der Cederberge und zählt zu den ältesten Städten Südafrikas. Bekannt ist das Städtchen als Zentrum des Anbaus von Rotbuschtee.

Übernachtung: 2 Nächte Cederberg Ridge Wilderness Lodge (HP)

CEDERBERG RIDGE WILDERNESS LODGE, Clanwilliam
Die Lodge liegt nur ca. 2,5 Fahrstunden nördlich von Kapstadt in den beeindruckenden Zederbergen auf einem ca. 3.000ha großen Farmgelände. Das Örtchen Clanwilliam ist 5km entfernt.

Das Hauptgebäude der Unterkunft erinnert in seiner Architektur und bei den verwendeten Materialen an ein typisches afrikanisches Farmhaus, das einen authentischen Charme versprüht. Es ist innen jedoch sehr modern und hell eingerichtet und vermittelt eine einladende und warme Atmosphäre.

Die Lodge bietet eine Vielzahl an optionalen Aktivitäten. Es werden z.B. geführte Wanderungen auf dem Farmgelände oder in den Zederbergen angeboten, die in den frühen Morgenstunden stattfinden. Rund um die Lodge gibt es verschiedene Mountainbike Trails, die man in Begleitung eines Guides abfahren kann. Im August, der Zeit, in der die Region in voller Blumenpracht steht, werden auch spezielle „Flower Tours“ angeboten. Halb- und Ganztagesausflüge führen die Gäste in die Umgebung, um z.B. die Zederberge zu erkunden oder eine Rooibos Teeplantage zu besuchen. In den Sommermonaten sind auch Bootstouren möglich.

3. Tag: Springbok
Weiter geht es in Richtung Norden durch das Namaqualand nach Springbok. Springbok ist eine sehr friedvolle, nostalgische Stadt. Das Namaqualand ist eine weite und offene Halbwüstenlandschaft, unterbrochen von mächtigen Felsformationen aus Granitgestein. Zwischen diesen 'Koppies' erstreckt sich die karge Savanne, Heimat der Schaf- und Ziegenfarmer. Im Frühling, August und September, verwandeln sich die sandigen Ebenen im Namaqualand in einen Garten von Millionen Wildblumen, die sich zu einem Kaleidoskop von Farben öffnen.

Übernachtung: 1 Nacht Naries Gästefarm (HP)

NARIES GÄSTEFARM, bei Springbok
Die kleine Gästefarm bietet komfortable und romantische Unterkunft mit persönlichem Service inmitten einer phantastischen Landschaft abseits der Haupttouristenpfade Südafrikas. Die ehemalige Ziegenfarm beherbergt heute Springböcke, Oryxantilopen und einige Klipspringer. Das historische Haupthaus im kapholländischen Stil bietet 5 individuelle Zimmer/Suiten, alle mit eigenem Badezimmer. Die 3 luxuriösen Mountain Suiten sind bienenstockähnlich gebaut und mit Reet gedeckt. Vom eigenen Holzdeck können Sie atemberaubende Sonnenuntergänge genießen. Der schöne Swimmingpool im Garten des Haupthauses und die Veranda laden zum Entspannen und Verweilen ein. Verschiedene Aktivitäten werden direkt von der Farm aus angeboten.

4. Tag: Augrabies Falls National Park
Sie verlassen Springbok und fahren in östliche Richtung zum Augrabies Falls Nationalpark. Hier stürzt der Oranje River 191m in die Tiefe, was insbesondere bei den Wassermassen im Spätsommer nahezu ohrenbetäubend ist. Die Schlucht ist 240m tief und 18km lang und gleicht einer wüstenhaften Mondlandschaft. Die Vegetation hat sich an das trockene Wüstenklima angepasst und so wachsen hier unter anderem auch Köcherbäume. Den Nationalpark können Sie auf markierten Wanderwegen erkunden. Neben Eidechsen und Geckos haben Sie die Möglichkeit, Giraffen, Nashörner, Springböcke, Kudus, Elands, kleine Antilopenarten und Paviane zu beobachten.

Übernachtung: 1 Nacht Vergelegen Gästehaus (F)

VERGELEGEN GÄSTEHAUS, Augrabies Falls
Das Vergelegen Gästehaus liegt auf einem kleinen Farmgelände außerhalb von Kakamas in den grünen Weinfeldern im Orange River Valley in der Nähe der berühmten Augrabies Falls. Es bietet 10 hochwertige und komfortable Gästezimmer, die individuell und persönlich eingerichtet sind. Außerdem ist eine Familieneinheit verfügbar.. Entspannen Sie am Swimmingpool, im Teegarten des Farm Stalls, in dem hausgemachte Genüsse, leichtes Mittagessen und sehr guter Kaffee angeboten werden. Im Winter sorgt ein offener Kamin für wohlige Wärme. Das hauseigene Restaurant serviert á la carte Speisen am offenen Kamin oder im Freien unter der Terrasse. Ein Grillplatz steht für laue Abende zur Verfügung.

5. – 7. Tag: Kgalagadi Transfrontier Park
Heute fahren Sie weiter zum Kgalagadi Transfrontier Park, im äußersten Norden Südafrikas gelegen. 1999 mit dem botswanischen Gemsbok Nationalpark zusammengelegt, bildet der heutige Kgalagadi Transfrontier Park mit über 3,6 Mio. Hektar das erste grenzübergreifende und eines der größten Natur- und Wildschutzgebiete Afrikas. Die trockene Savannenlandschaft mit nur wenigen, der Trockenheit angepassten Pflanzenarten, wie z.B. Kameldornbäume und Dornakazien, wechselt sich mit orangefarbenen Sanddünen ab. Zu beobachten gibt es eine Vielzahl von Wildtieren, wie Antilopen, Giraffen, Geparde, Leoparden, den schwarzmähnigen Kalaharilöwen, Wildhunde und die lustigen Erdmännchen. Der Park ist nur mit Allrad befahrbar.

Übernachtung: 3 Nächte !Xaus Lodge (VPA)

!XAUS LODGE, Kgalagadi Transfrontier Park
Der Name !Xaus entstammt der Nama Sprache und bedeutet „Herz“. Die Lodge bietet 12 Chalets, welche mit eigener kleiner Veranda, Deckenventilator und Gasheizer ausgestattet sind. Von der Hauptlodge aus hat man den Blick auf eine große Salzpfanne sowie ein Wasserloch. Ebenso gehören ein Swimmingpool, Bibliothek und Souvenirshop zur Ausstattung. Zu den täglichen Aktivitäten gehören geführte Fußsafaris durch die Dünenlandschaft oder an der Salzpfanne entlang sowie Wildbeobachtungsfahrten im Allradfahrzeug (auch Nachtfahrten!). Besuchen Sie die Buschmänner und lernen Sie die Lebensweise und Traditionen dieses legendären Jagdvolkes kennen. Am Abend genießen Sie ein herzhaftes Abendessen am offenen Feuer und unter einem der schönsten Sternenhimmel der Welt

8. Tag: Upington
Rückfahrt zum Flughafen in Upington.

Optionale Verlängerung: 3 Tage malariafreie Safari im privaten Wildschutzgebiet Madikwe

1. – 2. Tag: Madikwe Game Reserve
Das Madikwe Game Reserve, in der nördlichen Provinz gelegen, ist eines der jüngsten und mit 75.000ha das viertgrößte Wildschutzgebiet in Südafrika, unmittelbar an der Grenze zu Botswana. Im Osten bildet der Marico River und im Süden die Dwarsberg Mountains die Grenze. Das Gelände besteht aus weiten Gras- und Buschebenen, unterbrochen von einzelnen Inselbergen. Heute leben mehr als 12.000 Tiere im Madikwe Wildschutzgebiet. Sämtliche Großwildarten sind vertreten, einschließlich Breit- und Spitzmaul-Nashörner, Büffel, Giraffen, Zebras und einer Vielzahl von Antilopen. Sie haben hier ebenso die Möglichkeit die seltenen Wildhunde und Geparden zu beobachten. Außerdem konnten über 350 Vogelarten registriert werden.

Übernachtung: 2 Nächte Impodimo Game Lodge (VPA)

IMPODIMO GAME LODGE, Madikwe Game Reserve
Wie angeschmiegt stehen die Chalets mit Glasfronten an einem Hügel. Von den nur acht Luxury Suiten und einer Deluxe Suite erwartet Sie von innen und außen sowie von der Außendusche ein herrlicher Blick auf die Landschaft. Die Deluxe Suite verfügt außerdem über einen eigenen Plungepool, von dem aus Sie am Nachmittag entspannt die vorbeiziehenden Tiere beobachten können. Die Lodge bietet eine spektakuläre Aussicht.  Die Zimmer sind mit Klimaanlage, Kamin und Minibar ausgestattet. Zwischen den Pirschfahrten können Sie auf dem Sonnendeck oder am Swimmingpool relaxen. Mit ein wenig Glück sehen Sie hier Löwen, Elefanten und Büffel, aber auch viele "kleine" Tiere wie Impalas, Gnus und Warzenschweine warten auf Ihren Besuch.

3. Tag: Johannesburg
Rückfahrt nach Johannesburg oder Verlängerungsprogramm.

Optionale Verlängerung: 7 Tage Drakensberge – Zululand/Battlefields – Hluhluwe

1. – 2. Tag: Drakensberge
Sie fahren von der Küste bei Durban durch die grünen Hügel Kwazulu Natals in die hoch aufragenden Drakensberge, eine beeindruckende, über 3.000 m hohe Gebirgskette. Zahlreiche Wanderwege führen durch diese gigantische Berglandschaft mit ihren kristallklaren Bächen und Seen sowie saftig grünen Wiesen. Besuchen Sie in den zentralen Drakensbergen das "Geier-Restaurant" (Vorausbuchung notwendig!) oder die Höhlen und Felsmalereien der San. In den nördlichen Drakensbergen.

Übernachtung: 2 Nächte Montusi Mountain Lodge (HP)

MONTUSI MOUNTAIN LODGE
Die Lodge liegt nur 15 km vom Royal Natal Nationalpark entfernt in den nördlichen Drakensbergen mit atemberaubendem Blick auf das Amphitheater. Sie besteht aus einem großzügigen, reetgedeckten Hauptgebäude mit Restaurant, Terrasse, Bar, Lounge und Konferenzraum sowie 14 geräumigen, geschmackvoll eingerichteten Garten-Suiten mit Sitzbereich, Kamin, Terrasse und Blick auf die umliegenden Berge. Das gemütliche Restaurant mit Kamin bietet innovativ gestaltete südafrikanische Küche. Geführte und ungeführte Wanderungen werden auf dem 1.000 ha großen Grundstück, z. B. zu Wasserfällen, Höhlen und Buschmann Zeichnungen, angeboten. Außerdem gibt es Tagesausflüge zum Nationalpark und zur Tugela Schlucht sowie kulturelle Exkursionen zu den ländlichen Zulu-Siedlungen. Angeln und Golfspielen kann ebenfalls für Sie arrangiert werden, ebenso wie ein Ausritt zu Pferd.

3. – 4. Tag: Dolphin Coast
Die Dolphin Coast liegt ca. 50 km nördlich von Durban und macht ihrem Namen alle Ehre: ganzjährig kann man hier mit etwas Glück die wunderbaren Delfine beobachten. Viele nette Orte und Strände wie Ballito, Salt und Shaka’s Rock, Tongaat und Sheffield laden zum Schlendern, Sonnen und Baden ein.

Übernachtung: 2 Nächte Lalaria Lodge (F)

LALARIA LODGE
Die Lalaria Lodge liegt an der Dolphin Coast nördlich von Durban und bietet eine wunderschöne Aussicht auf den Indischen Ozean, besonders vom großzügigen Deck aus. Mit etwas Glück können Sie von hier aus Delfine und Wale (in der Wal-Saison) beobachten. Genießen Sie eine herzliche und großzügige Gastfreundschaft in gemütlicher und persönlicher Atmosphäre.

Die Zimmer haben Blick auf das Meer oder den Swimmingpool. Der helle und geräumige Wohnbereich bietet die Möglichkeit, während der Aktivitäten den Ausblick auf das Meer zu genießen und etwas zu entspannen, bevor die Reise weitergeht. Im prächtigen, tropischen Garten und dem schönen Außenbereich können Sie herrlich relaxen, ein Buch lesen, dem Meeresrauschen lauschen und die Vögel und gelegentlich auftauchende Affen beobachten.

5. – 6. Tag: Phinda Wildreservat
Sie fahren weiter in das private Wildschutzgebiet Phinda, das östlich an den iSimangaliso Wetland Park und westlich an das Mkuze Wildschutzgebiet grenzt. Es umfasst 23.000 ha unberührte Wildnis, sowie mit sieben verschiedenen Ökosystemen eine vielseitige Landschaft. Das Wort Phinda bedeutet auf Zulu "die Rückkehr". Phinda ist das Flaggschiff der Wildschutz-Programme von &Beyond und ein Vorbild für den Ökotourismus überhaupt. Das Schutzgebiet bietet eine Vielfalt an Wild, einschließlich der Big 5 - Löwe, Nashorn, Büffel, Elefant und Leopard - sowie zahlreicher Antilopenarten, Geparde, Zebras, Giraffen und 415 verschiedener Vogelarten.

Übernachtung: 2 Nächte Phinda Forest Lodge (VPA)

PHINDA FOREST LODGE
Die Phinda Forest Lodge liegt im Herzen eines sandigen Waldes und vereint Ökotourismus mit moderner Architektur. Für die Errichtung der Lodge musste kein einziger Baum gefällt werden. Im Zulu Zen Stil mit vielen Holzelementen, Handwerksarbeiten und großen Glasfronten schöpferisch gestaltet, finden Sie hier 16 luxuriöse Suiten, die Ihnen das Gefühl geben, sich mitten in der Natur zu befinden. Aufgrund der Pflanzendichte genießen Sie absolute Privatsphäre. Die Suiten sind mit eigenem Badezimmer und einer Veranda ausgestattet, von der aus Sie häufig Nyalas und Duiker beobachten können. Zur Lodge gehören ein Swimmingpool mit Sonnenliegen, eine gemütliche Lounge und ein großes Aussichtsdeck mit Panoramablick über die Ebenen.

7. Tag: Durban
Rückfahrt nach Durban oder Verlängerungsprogramm.

Optionale Verlängerung: 5 Tage im Naturparadies iSimangaliso Wetland Park

1. – 2. Tag: iSimangaliso Wetland Park
Entspannen Sie die nächsten Tage in der schönen Thonga Beach Lodge am warmen Indischen Ozean. Hier finden Sie herrliche Tauch- und Schnorchelreviere mit einsamen kilometerlangen Sandstränden. Sie können an interessanten Ausflügen ins Hinterland mit seinen Seen, Mangroven und Sümpfen teilnehmen, wo Flusspferde und Krokodile beheimatet sind. Der iSimangaliso Wetland Park, in dem sich Ihre Unterkunft befindet, wurde 1999 zum Weltnaturerbe erklärt.

Übernachtung: 2 Nächte Thonga Beach Lodge (VPA)

THONGA BEACH LODGE
Die Lodge liegt direkt am langen Sandstrand von Mabibi und ist eine gelungene Mischung aus modernem und ethnischem Stil. Zu den zahlreichen Aktivitäten gehören Kanutouren auf dem Lake Sibaya (dem größten natürlichen Süßwassersee Südafrikas), Sunset Cruises, Schnorcheln und geführte Wanderungen. Sie können aber auch lange Strandspaziergänge unternehmen, am Swimmingpool relaxen oder im warmen Indischen Ozean baden. Gegen Gebühr kann an Tauchgängen oder einem Ausflug zu den Delphinen, mit denen man Schwimmen gehen kann, teilgenommen werden. Zwischen November und März können außerdem große Meeresschildkröten bei der Eiablage oder das Schlüpfen der Jungtiere beobachtet werden.

3. – 4. Tag: Kosi Bay Naturreservat
Das Naturschutzgebiet liegt im äußersten Osten KwaZulu-Natals kurz vor der Grenze zu Mosambik und ist von einer einzigartigen Natur geprägt. Die Landschaft wechselt aus einer Kombination von Sanddünen, Raffiapalmwäldern und einem Seensystem, das durch natürliche Kanäle miteinander verbunden ist und in den Indischen Ozean mündet. Sie ist Heimat für Flusspferde und Krokodile sowie über 250 verschiedene Vogelarten, darunter der Schreikopfseeadler und der Palmgeier, der sich in den Baumkronen der Raffiapalmen aufhält. Unternehmen Sie spannende Naturaktivitäten wie Spaziergänge und Kanufahrten durch die Urwald- und Seenlandschaft, Bootsfahrten auf den Seen, Schnorchelausflüge an der Kosi-Mündung sowie Spaziergänge und Picknicks an den kilometerlangen, menschenleeren Sandstränden.

Übernachtung: 2 Nächte Kosi Forest Lodge (VPA)

KOSI FOREST LODGE
Die Lodge verfügt über acht Zimmer, die in Busch-Suiten versteckt, im Schutze des Waldes liegen. Das Badezimmer findet sich romantisch unter freiem Himmel in einem von Schilfgras umgebenen Boma. Die insektengeschützten Schlafräume haben aufrollbares Segeltuch als Fensterläden, so dass Sie die uneingeschränkte Aussicht auf den umliegenden Wald genießen können. Weiterhin gehören ein Haupthaus mit Speiseraum und Bar, eine große Terrasse mit tollem Ausblick, auf der auch das vorzügliche Abendessen serviert wird, sowie ein Swimmingpool zur Anlage.

5. Tag: Durban
Rückfahrt nach Durban oder Verlängerungsprogramm

Reisedetails

Preise

Reisepreis pro Person im Doppel ab Kapstadt/bis Port Elizabeth (12 Tage):
01. Sep 2019 – 31. Okt 2019      2.523,-€ (EZZ 1.419,-€)
01. Nov 2019 – 30. Apr 2020*    1.990,-€ (EZZ 1.165,-€)
01. Mai 2020 – 31. Aug 2020**  1.649,-€ (EZZ 926,-€)
01. Sep 2020 – 31. Okt 2020     2.169,-€ (EZZ 1.264,-€)

* Festtagszuschlag vom 16.12.2019 - 10.01.2020 128,-€ pro Person im Doppel
** Walsaison Zuschlag 15.07.2020 - 31.08.2020 302,-€ pro Person im Doppel


Optionale Verlängerungen:

Malariafreie Safari am Eastern Cape
Reisepreis pro Person im Doppel (3 Tage/2 Nächte):
01. Nov 2018 – 30. Apr 2019*      818,-€ (EZZ 174,-€)
01. Mai 2019 – 30. Sep 2019**    668,-€ (EZZ 143,-€)
01. Okt 2019 – 31. Okt 2019        892,-€ (EZZ 190,-€)
01. Nov 2019 – 30. Apr 2020*      768,-€ (EZZ 230,-€)
01. Mai 2020 – 30. Sep 2020**    620,-€ (EZZ 178,-€)
01. Okt 2020 – 31. Okt 2020        816,-€ (EZZ 244,-€)

* Festtagszuschlag vom 15.12.2019 – 29.02.2020 82,-€ pro Person im Doppel; EZZ auf Anfrage
**Abendsonne Afrika Special für Amakhala Safari Lodge: In der Reisezeit vom 01.05. - 30.06.2020 erhalten Sie von uns die 3. Nacht in der Amakhala Safari Lodge kostenfrei!

Panoramaroute und Safari im privaten Wildschutzgebiet am Krüger Nationalpark
Reisepreis pro Person im Doppel ab/bis Johannesburg (5 Tage):
01. Nov 2018 – 30. Apr 2019       1.298,-€ (EZZ 346-€)
01. Mai 2019 – 31. Jul 2019        1.249,-€ (EZZ 369,-€)
01. Aug 2019 – 31. Okt 2019      1.298,-€ (EZZ 346,-€)
01. Nov 2019 – 30. Apr 2020      1.316,-€ (EZZ 356-€)
01. Mai 2020 – 31. Jul  2020      1.267,-€ (EZZ 369,-€)
01. Aug 2020 – 31. Okt 2020      1.316,-€ (EZZ 356,-€)

Western und Northern Cape
Reisepreis pro Person im Doppel ab Kapstadt/bis Upington (8 Tage):
01. Nov 2018 – 31. Jan 2019    1.435,-€ (EZZ 445,-€)
01. Feb 2019 – 31. Jul 2019     1.480,-€ (EZZ 449,-€)
01. Aug 2019 – 31. Okt 2019    1.551,-€ (EZZ 481,-€)
01. Nov 2019 – 31. Okt 2020    1.540,-€ (EZZ 518,-€)

Malariafreie Safari im privaten Wildschutzgebiet Madikwe
Reisepreis pro Person im Doppel ab/bis Johannesburg (3 Tage):
01. Dez 2018 – 31. Okt 2019*    934,-€ (EZZ 426,-€)
01. Nov 2019 – 31. Okt 2020*    898,-€ (EZZ 458,-€)

*Festtagszuschlag vom 20.12.2019–05.01.2020: 100,-€ pro Person im Doppelzimmer. EZZ auf Anfrage.  

Drakensberge – Dolphin Coast– Hluhluwe
Reisepreis pro Person im Doppel ab/bis Durban (7 Tage):
01. Mai 2019 – 31. Okt 2019*   2.048,-€ (EZZ 1.195,-€)
01. Nov 2019 – 05. Jan 2020    1.663,-€ (EZZ   703,-€)
06. Jan 2020 – 30. Apr 2020*   1.717,-€ (EZZ   153,-€)
01. Mai 2020 – 31. Okt 2020*   1.745,-€ (EZZ   786,-€)

* Bleiben Sie 3 Nächte in der Phinda Lodge und Sie erhalten von uns einen kostenfreien Transfer von/zum Flughafen Durban. Nicht mit anderen Specials kombinierbar.
* Phinda Honeymoon Special: 50% Rabatt für die Braut (Mindestaufenthalt 2 Nächte). Nicht kombinierbar.

Naturparadies iSimangaliso Wetland Park
Reisepreis pro Person im Doppel ab/bis Durban (5 Tage):
01. Aug 2019 – 31. Okt 2019*   1.199,-€ (EZZ 384,-€)
01. Nov 2019 – 30. Apr 2020*   1.099,-€ (EZZ 342,-€)
01. Mai 2020 – 31. Jul 2020**      954,-€ (EZZ 274,-€)
01. Aug 2020 – 31. Okt 2020*   1.214,-€ (EZZ 346,-€)

*Abendsonne Afrika Specials:
In der Reisezeit vom 01.02. – 29.02.20 erhält die 2. Person 100% Ermäßigung in der Kosi Forest Lodge!
**In der Reisezeit vom 01.05.-30.06.2020 & 01.-30.09.2020 erhalten Sie von uns die 3. Nacht in der Kosi Forest Lodge kostenfrei!
**In der Reisezeit vom 01. - 30.09.2019, 01.05.-30.06.2020 & 01.-30.09.2020 erhalten Sie von uns die 4. Nacht in der Thonga Beach Lodge kostenfrei!

 

Eingeschlossene Leistungen:
Übernachtungen und Verpflegung wie angegeben, eingeschlossene Aktivitäten der Grootbos Farm, ausführliches, elektronisches Reisehandbuch (Destinationbook) mit genauer Wegbeschreibung, Entfernungen, Ausflugstipps und Restaurantempfehlungen, 24.-Std.-Notfallrufnummer, Reiseführer, Reisepreissicherungsschein.

Nicht eingeschlossene Leistungen:
Internationale Flüge, Ausflüge, Eintrittsgelder, Nationalparkgebühren, Fahrzeugmiete, Benzin, Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Reiseversicherungen (Reiserücktritts-/Reisekrankenversicherung obligatorisch).

Hinweise

Legende: F=Frühstück, VPA=Vollpension und Aktivitäten

Wichtiger Hinweis:
Alle Änderungen im Reiseverlauf, sowie Änderungen im Reisebeginn und –ende bleiben dem Veranstalter vor Ort vorbehalten. Alle Preise gelten pro Person, vorbehaltlich Tarifänderungen, Kursschwankungen und Verfügbarkeit sowie Rückbestätigung durch Abendsonne Afrika GmbH. Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater. Rechtsverbindliche Buchungsgrundlage sind die aktuellen Reisebedingungen (allgemeine Geschäftsbedingungen) im Angebot oder auf unserer Homepage. Sie können diese auch direkt bei uns anfordern.