Zum Inhalt der Seite springen

Big Five Camping-Lodge Safari

Zeltsafari, Lodgereise in Tansania

Zur Galerie

 

12  bzw. 19 Tage unverdorbene Wildnis (3-Sterne deutschspr., mobile Safari mit Zelt-/Lodgeübernachtungen) - Serengeti, Kilimanjaro und Tarangire mit Verlängerung auf Sansibar

Diese außergewöhnliche Reise bietet Ihnen spannende Wildniserfahrungen, Wanderungen, Begegnung mit der einheimischen Bevölkerung und Erholung. Eine große Abwechslung im Verlauf bietet Ihnen immer wieder aktive Wanderungen und Erholungsphasen. Teilnahmevoraussetzungen sind: Interesse und Respekt für die einheimischen Bevölkerungsgruppen und die landesübliche Mentalität, teilweise einfache Verhältnisse akzeptieren - der Wille, aktiv und authentisch eines der tierreichsten Länder Ostafrikas zu bereisen. Mithilfe beim Zeltauf- und –abbau ist gefragt.

 

Reiseverlauf

1. Tag: Moshi

Nach der Ankunft (spätestens mittags) am Kilimanjaro Airport Fahrt nach Moshi. Nachmittags Wanderung durch sattgrüne Reisfelder bis zum üppig bewachsenen Wald, wo Sie mit Glück Diadem- oder Colobusaffen sichten.

Hotelübernachtung in Moshi. (F)

2. – 3. Tag: Kilimanjaro Nationalpark und Mount Meru

Am nächsten Tag besichtigen Sie das Dörfchen Marangu, direkt am Kilimanjaro Nationalpark auf 1.700m gelegen und bekannt für seine Wasserfälle und Kaffeeplantagen. Auf einer Tageswanderung besuchen Sie Farmen auf denen im "Etagenanbau“ Jams, Süßkartoffeln, Bananen, Mangos, Papaya uvm. reifen. Die vielen Wasserläufe machen Marangu zur fruchtbarsten Region am Kilimanjaro. Weiterfahrt in Richtung Mount Meru, wo Sie in der Meru View Lodge Quartier beziehen.

Am nächsten Morgen brechen Sie früh auf zur Entdeckung des Arusha NP. Im mystischen Bergregenwald, wo lange Bartflechten an Bäumen hängen, leben Primaten, Antilopen, Büffel und Giraffen. Ein Ranger begleitet Sie auf Ihrer Naturwanderung bis auf ca. 2.500 Meter mit herrlichem Blick auf das Massiv des Mt. Meru und des Kilimanjaro. Der erodierte Vulkankegel mit seinen zahlreichen Seitenkratern ist eine wahrhaft urweltliche Landschaft, die den Wandertag zum Abenteuer werden lässt. Nachmittags erste Pirschfahrt. Grillabend.

2 ÜN African View Lodge (VP)

4. Tag: Lake Manyara Nationalpark

Immer die Höhenlagen des ostafrikanischen Grabenbruchs im Blickfeld, erreichen wir den wasserreichen Lake Manyara Nationalpark. Traumhaft am See gelegen ist dies der perfekte Auftakt der Tour durch die grandiosen Tierparadiese im Norden Tansanias.

Übernachtung in einer schönen Lodge bei Karatu (VP)

5. Tag: Ngorongoro Krater

Eine besondere Erscheinung des afrikanischen Grabenbruchs ist die Entwicklung des Lebensraumes im Ngorongoro Krater. In der fruchtbaren Vulkanlandschaft ist ein Tierparadies par excellence entstanden. Ausflug in den größten Krater der Erde mit seiner artenreichen, typischen Tierwelt Ostafrikas. 

Am Nachmittag verlassen Sie das Ngorongoro-Hochland und fahren weiter in das große Ökosystem der Serengeti...Zelt-Übernachtung in der Serengeti. (VP)

6. – 7. Tag: Serengeti Nationalpark

In den weiten Savannen der Serengeti erleben Sie einen enormen Tierreichtum, der in der jährlichen Migration der großen Gnu-, Zebra- und Gazellenherden seinen Höhepunkt findet. Sie unternehmen Pirschfahrten im Geländefahrzeug, um die riesigen Herden, Elefanten, Giraffen, Antilopen und Löwen, die mit Glück sogar bei der Jagd gesehen werden können, zu erleben. Glühende Sonnenuntergänge vor den typischen Schirmakazienvermitteln das Gefühl Afrikas wie aus den Filmklassikern.

2 Zelt-Übernachtungen in der Serengeti. (VP)

8. - 9. Tag: Lake Natron Ol Doinyo Lengai

Auf einer landschaftlich schönen Bergstrecke geht es über den ostafrikanischen Grabenbruch hinunter zum Lake Natron. Zigtausend Flamingos bilden einen rosafarbenen Teppich auf der Wasserfläche. Gelegenheit, den heiligen Berg der Massai, Ol Doinyo Lengai, zu besteigen (optional) und zu interessanten Begegnungen mit dem stolzen Nomadenvolk.

2 Zelt-Übernachtungen. (VP)

10. - 11. Tag: Tarangire Nationalpark

Über eine selten befahrene Route durchqueren Sie die Halbwüstengebiete entlang des steil abfallenden afrikanischen Grabenbruchs bis zum wasserreichen Lake Manyara NP. Nach einer staubigen Fahrt und einem kurzen Versorgungsstopp bei Mto Wa Mbu Ankunft im Tarangire National Park.

Völlig anders als die Serengeti präsentiert sich das Wildschutzgebiet des Tarangire NP. Entlang der Flussläufe bilden die silhouettenhaft in den Himmel ragenden Baobab Bäume eine einzigartige Kulisse für einen erlebnisreichen Tag im Outback Afrikas. In diesem Gebiet gute Chancen zur Leopardenbeobachtung. Ausgiebige Pirschfahrten und Tierbeobachtungen.

2 Zelt-Übernachtungen. (VP)

12. Tag: Tarangire Nationalpark

Heute heißt es Abschied nehmen von den Safari-Erlebnissen. Nach einer letzten Morgenpirsch geht es zurück an den Mt.Meru.

1x Lodge-ÜN in der African View Lodge F/A

Optionale Verlängerung:

13. – 14. Tag: Usambara Berge

Heute beziehen Sie oberhalb des Städtchens Lushoto für insgesamt 2 Nächte eine wunderschön in der Hügel- und Berglandschaft gelegene Lodge. Hier haben Sie Gelegenheit das wirkliche Leben in den kleinen afrikanischen Orten abseits der Touristenrouten auf Wanderungen im Bergregenwald authentisch kennenzulernen. Eine Oase paradiesischer Landidylle, perfektem Klima und wohltuender Ruhe. Besuch des Städtchens Lushoto, das ehemals deutsche Wilhelmstal, wo wir über den Markt schlendern und das ruhige afrikanische Landleben betrachten.
Der gesamte folgende Tag steht uns für die Erkundung der Region per pedes zur Verfügung. Wanderung durch teils schattigen Bergregenwald in den Hochlagen der  Usambara Berge, ggf. bis zum markanten Kivuga Peak. 2 Lodge-Übernachtungen. (VP)

 

15. Tag: Sansibar – Stone Town

Fahrt durch große Sisalplantagen bis an die Küste nach Tanga, nördlich von Dar es Salaam. Kurzer Flug auf die Gewürzinsel Sansibar
Stadtführung durch Stone Town, dessen alter, arabischer Stadtkern einem Freilichtmuseum gleicht, das die lange und wechselvolle Geschichte Sansibars erzählt. Wir schlendern in den verwinkelten Gassen und „schnuppern“ uns durch die Düfte des Gewürzmarktes. Hotelübernachtung in Stone Town. (F)

 

16.-19. Tag: Sansibar – Badeaufenthalt

Die letzten Tage dieser Reise gehören der großartigen Ostküste Sansibars mit palmenbewachsenen Sandstränden und einer bunten Unterwasserwelt. Sie beziehen eine gemütliche Unterkunft an der Küste des Indischen Ozeans, wo Sie entspannen, schnorcheln oder fakultative Inselausflüge unternehmen können. Ein perfekter Ausklang dieser Afrika-Reise. 3 Hotelübernachtungen. (HP)
Je nach Flugplan direkt von der Insel Sansibar oder von Dar Es Salaam zurück nach Europa. 

 

Optionales Vorprogramm Mt. Meru (4.566m) oder Kilimanjaro (5.895m)

Für Bergsteiger, die den Gipfel des Meru (5 Tage) oder den Kilimanjaro (7 Tage) besteigen wollen, besteht die Möglichkeit, vor den Reiseterminen die Besteigung des bei Arusha gelegenen Berges  durchzuführen. Aufpreis auf Anfrage.

Reisedetails

Teilnehmerzahl und Termine:

Teilnehmerzahl:

min. 6, max. 13 Teilnehmer  (möglich auch als private Kleingruppe. Aufpreis auf Anfrage.)

 

Abfahrtstermine 2018 (Termine ohne Verlängerung auf Anfrage):

14.Jan–01.Feb; 11.Feb–01.Mrz; 18.Mrz-05.Apr; 15.Apr-03.Mai; 08.-26.Jul; 12.-30.Aug; 09.-27.Sep; 14.Okt-01.Nov; 17.Nov-05.Dez; 29.Dez-16.Jan 2019* 
* Saisonzuschlag +160,-

Preise:

Preis pro Person im Doppel:

4.340,-€/ohne Verlängerung: 3.090,-€ 
Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage

 

Flug ab Deutschland: ab ca. 799,-€

 

Eingeschlossene Leistungen:

Übernachtung in Lodges, Hotels und Zelten wie angegeben, Verpflegung, Nationalparkgebühren und Aktivitäten wie ausgeschrieben. Fahrt in 4x4 Geländefahrzeugen, Fähre nach Sansibar, kompetenter, deutschsprachiger Reiseleiter und örtliche Crew, Campausrüstung (Isomatten und Schlafsäcke müssen selbst mitgebracht werden), Wanderführer am Mt. Meru und in den Usambara-Bergen, Reiseliteratur / Naturreiseführer Reisepreissicherungsschein

 

Nicht eingeschlossene Leistungen:

Internat. Flüge, Abflugsteuern (vor Ort zu zahlen), Visa, Getränke, Trinkgelder, pers. Ausgaben, Reiseversicherung (Reisekranken-/-rücktritts-/-gepäckvers. obligatorisch). 

Hinweise:

F=Frühstück, HP=Halbpension, VP=Vollpension

 

Wichtiger Hinweis:

Alle Änderungen im Reiseverlauf, sowie Änderungen im Reisebeginn und –ende bleiben dem Veranstalter vor Ort vorbehalten. Alle Preise gelten pro Person, vorbehaltlich Tarifänderungen, Kursschwankungen und Verfügbarkeit sowie Rückbestätigung durch Abendsonne Afrika GmbH. Rechtsverbindliche Buchungsgrundlage sind die aktuellen Reisebedingungen (allgemeine Geschäftsbedingungen), die im jeweils aktuellen Reisekatalog (Preisliste) abgedruckt sind. Sie können diese auch direkt bei uns anfordern.

Unsere Afrika Experten beraten Sie gerne!

Sie erreichen uns Montag-Freitag 9.00-18.00 Uhr und Samstag 9.00-15.00 Uhr oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular

+49 7343 929 98-0