Zum Inhalt der Seite springen

Best of Sambia

Lodgereise in Sambia

Zur Galerie

 

7 Tage einmalige Safari im South Luangwa Nationalpark mit vielfältigen Verlängerungsmöglichkeiten

Sambia – ein einzigartiges Land im südlichen Afrika, das bisher nur von wenigen Reisenden besucht wird. Wir haben für Sie ein exklusives Special zusammengestellt, bei dem Sie die schönsten Gegenden dieses Landes zu einem einmaligen Preis erkunden können. Das Besondere: komfortable Safaricamps und Lodges in absolut bester Lage und ein Wildniserlebnis im kleinsten Kreis. Sie werden unzähligen Tieren, aber nur selten anderen Menschen begegnen und sind in komplett offenen Allradfahrzeugen unterwegs. Ein authentisches Afrika-Erlebnis erwartet Sie!

Im South Luangwa leben über 230 verschiedene Säugetiere und mehr als 400 Vogelarten. Der Park ist aber vor allem für seine hohe Leoparden- und Löwenpopulation bekannt. Im Grundprogramm von 7 Tagen übernachten Sie in zwei wundervollen Safaricamps im zentralen sowie nördlichen Bereich des Parks. Von dort aus können Sie nicht nur Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Nacht unternehmen, sondern auch mit den ausgezeichneten Guides zu Fuß auf die Pirsch gehen. Eine noch intensivere Erfahrung bietet die Verlängerung mit 2 Übernachtungen in mobilen Bushcamps. Diese werden an unterschiedlichen Stellen für Sie errichtet und Sie wandern von Station zu Station und erleben den afrikanischen Busch hautnah!

Sehr zu empfehlen ist eine Verlängerung zum Beispiel in den Lower Zambezi oder den Kafue Nationalpark. Auch eine Kombination mit den Viktoria Fällen ist kein Problem! Wenn Ihr Herz für vollkommen abgeschiedene Gebiete schlägt und Sie das ganz Besondere suchen, sollten Sie sich unsere Verlän-gerungen in die Nationalparks Kasanka, Liuwa, North Luangwa und Luambe sowie die Busanga Auen im nördlichen Kafue ansehen. Diese Gebiete werden von nur ganz wenigen eingeweihten Enthusiasten bereist und stellen die Klimax dessen dar, was Sie in Sachen außergewöhnliche Safari in Sambia erleben können. Nach spannenden Safaritagen bietet sich zudem ein Abstecher zum traumhaften Malawisee an, wo Sie die Reise in Ruhe ausklingen lassen können. Gerne beraten wir Sie zu der für Sie perfekten Reise!

 

Reiseverlauf

1. – 3. Tag: South Luangwa, zentraler Teil

Nach Ankunft in Lusaka Flug- und Fahrzeugtransfer zum Puku Ridge im South Luangwa Nationalpark. In einem der atemberaubendsten Nationalparks Afrikas leben über 230 verschiedene Säugetiere und mehr als 400 Vogelarten. Tausende von Pukus weiden an den fruchtbaren Lagunen, oftmals vermischt mit Impala, die wenig Scheu vor den Menschen zeigen. Büffelherden von unglaublichem Ausmaß, Elefanten, Zebras, Affen, Löwen, Hyänen, Schakale und Leoparden sind hier zu Hause. Sie unternehmen am Morgen und Nachmittag Wildbeobachtungspirschfahrten im offenen Safarifahrzeug und entdecken dieses einmalige Paradies. Puku Ridge (VP)

Ab 2019:

Von Lusaka aus fliegen Sie zum Flughafen Mfuwe am South Luangwa Nationalpark und werden anschließend zum Luangwa River Camp am Luangwa Fluss gebracht. In einem der atemberaubendsten Nationalparks weiden tausende von Pukus an den fruchtbaren Lagunen, oftmals vermischt mit Impala, die wenig Scheu vor den Menschen zeigen. Büffelherden von unglaublichem Ausmaß, Elefanten, Zebras, Affen, Löwen, Hyänen, Schakale und vor allem zahlreiche Leoparden sind hier zu Hause. Sie unternehmen am Morgen und Nachmittag Wildbeobachtungspirschfahrten im offenen Safarifahrzeug und entdecken dieses einmalige Paradies.
Im Luangwa River Camp herrscht eine sehr angenehme, private Atmosphäre und es gibt einen sehr persönlichen Service. Neben den Pirschfahrten bei Tag und Nacht werden auch Buschwanderungen mit den äußerst erfahrenen Guides und einem bewaffneten Scout des Nationalparks angeboten - ein Erlebnis, das man nicht missen sollte! Wer interessiert ist, kann auch kultu-relle Ausflüge zu lokalen Dörfern und Märkten unternehmen.

4. – 6. Tag: South Luangwa, südlicher Teil

Nach dem Frühstück Fahrt zum Nsefu Camp im Norden des Nationalparks. Von Ihrer Unterkunft aus können Sie die fantastische Tierwelt beobachten und haben diese fabelhafte Szenerie für sich ganz alleine.

Aktivitäten: Wildbeobachtungsfahrten im offenen Safarifahrzeug, z.B. zur spektakulären Buca Buca Lagune, bei der Sie die vielen Tiere beim Trinken und Fressen beobachten können. Vor allem Leopardensichtungen kommen häufig vor. Verschiedene Landschaften sorgen für eine sehr artenreiche Tierwelt. Nsefu Camp (VP)

Ab 2019:

Nach dem Frühstück Fahrt zum Chindeni Camp im Süden des Nationalparks. Dieser Teil des Parks ist abgelegen und wild. Hier sind kaum Menschen unterwegs und so genießen Sie viele einmalige Szenen in vollkommener Abgeschiedenheit! Entdecken Sie zum Beispiel einen der eleganten Leopar-den, haben Sie Gelegenheit dieses schöne Tier in aller Ruhe und mit viel Zeit zu bewundern. Auch hier eignet sich die Gegend neben den Pirschfahrten außerdem sehr für ausgedehnte Buschwanderungen.

Vom kleinen und ebenfalls sehr persönlichen Chindeni Camp haben Sie einen tollen Blick auf eine Lagune des Luangwa Flusses und können oftmals schon vom Camp aus erste Tiere beobachten. In der Ferne bieten die Chin-deni Hills ein wundervolles Panorama.

7. Tag: Rückflug

Transfer zum Mfuwe Flughafen und Flug zurück nach Lusaka. Heimreise oder Verlängerung.

3 Tage / 2 Nächte Buschwanderung im South Luangwa

Im Nsefu Sektor des South Luangwa Nationalparks gibt es die einmalige Möglichkeit zu einer spannenden Walkingsafari. Mit einem erfahrenen Guide und einem Ranger des Nationalparks brechen Sie zu Fuß auf und begeben sich auf Entdeckungsreise durch die Wildnis. Es gibt wohl kaum eine authentischere Afrika-Erfahrung. Denn nur hier enthüllen sich die wahren Geheimnisse des Busches. Sie wandern morgens und nach einer ausgiebigen Siesta noch einmal nachmittags in bequemer Geschwindigkeit. Es bleibt genügend Zeit für exzellente Wild- und Vogelbeobachtungen.

Wenn Sie den jeweiligen Platz Ihres mobilen Camps erreichen, sind die großen Meru-Zelte bereits errichtet und mit bequemen Matratzen, richtigen Decken und schöner Bettwäsche ausgestattet, die Buschdusche unter einem Baum mit heißem Wasser befüllt und das schmackhafte Essen auf dem Campfeuer zubereitet. Sie speisen unter dem weiten afrikanischen Himmel und erleben Afrikaromantik pur! Sie werden Afrika wirklich berühren, riechen und fühlen. Ein Abenteuer, welches intensiver nicht sein kann und von dem Sie noch lange erzählen werden…

5 Tage / 4 Nächte Buschwanderung und Tena Tena Camp im nördlicher South Luangwa

Sehr zu empfehlen ist die Kombination der Buschwanderung mit dem Tena Tena Camp im nördlich gelegenen Nsefu Sektor des South Luangwa Natio-nalparks. So haben Sie neben den interessanten Buschwanderungen auch Gelegenheit zu ausgiebigen Pirschfahrten in diesem äußerst wildreichen Gebiet. Die Leopardendichte im South Luangwa ist wohl nirgendwo so hoch wie hier! Im offenen Safarifahrzeug geht es unter anderem zur spektakulären Buca Buca Lagune, bei der Sie die vielen Tiere beim Trinken und Fressen beobachten können. Sie verbringen 2 Nächte auf der Buschwanderung und 2 Nächte im Tena Tena Camp. Letzteres bietet 6 komfortable Safarizelte und liegt direkt am Luangwa Fluss, mitten in dieser wildreichen Gegend.

4 Tage / 3 Nächte Lower Zambezi Nationalpark

Saisonal fliegen Sie entweder direkt vom South Luangwa oder via Lusaka zum Lower Zambezi Nationalpark. Der Lower Zambezi Nationalpark ist geprägt von dem Wasser des mächtigen Sambesi Flusses, auf dem Sie spannende Boots- und Kanufahrten unternehmen. Flusspferde, Elefanten, Wasserböcke und viele Wasserantilopen können dabei beobachtet werden. Aber auch Pirschfahrten durch den Park stehen auf dem Programm.

Das Chongwe River Camp liegt malerisch am Zusammenfluss der Flüsse Chongwe und Sambesi gegenüber des Mana Pools Nationalparks im nahen Simbabwe. Von den 9 geräumigen, strohgedeckten Wohnzelten unter schattenspendenden Albida-Akazien-Bäumen und den beiden Suiten aus, bietet sich Ihnen ein fantastischer Ausblick auf die Flüsse und die zahlreichen Tiere, die das Ufer zum Trinken aufsuchen. Kein Zaun trennt Sie hier von der Wildnis. Besuch von Elefanten und anderen Tieren ist hier alltäglich (es gibt hier mehr Elefanten als Menschen…). Ein echtes Romantikcamp mit Abenteuercharakter.

Hinweis: gerade im Mai und Juni sowie Mitte bis Ende Oktober bieten im Lower Zambezi auch die berühmten Camps Chiawa und Old Mondoro ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Fragen Sie uns nach Details!

4 Tage / 3 Nächte Mana Pools Nationalpark, Simbabwe

Alternativ zum Lower Zambezi bietet sich auch der gegenüber in Simbabwe liegende Mana Pools Nationalpark in Simbabwe an. Von Lusaka geht es zunächst per Fahrzeug zur Grenzstadt Chirundu und anschließend per Boot weiter bis zum Park. Hier ist gerade die Anzahl der Raubtiere wie Löwen, Leoparden und vor allem auch Wildhunden noch einmal deutlich höher als im Lower Zambezi. Daneben ist der Park Heimat von Elefanten, Zebras, Wasserböcke, Elenantilopen, Kudus und Impala. Am Flussufer halten sich häufig große Büffelherden auf und im Fluss gibt es unzählige Krokodile und Flusspferde.

Das authentische John’s Camp mit seinen klassischen Safarizelten erinnert an vergangene Tage. Erlebnisreiche Pirschfahrten im offenen Safarifahrzeug sowie geführte Buschwanderungen stehen auf dem Programm. Ein beson-deres Highlight ist eine Nacht unter dem wunderschönen afrikanischen Sternenhimmel - nur unter einem Moskitonetz, das unweit des Camps oder auf einer erhöhten, rustikalen Plattform für Sie aufgebaut wird.

4 Tage / 3 Nächte North Luangwa

Vom Mfuwe Flughafen fliegen Sie zum North Luangwa Nationalpark. Dieser wird im Südosten durch den Luangwa Fluss und im Nordwesten durch das Muchinga Escarpment begrenzt. Der schwer zugängliche Park erstreckt sich über rund 4.636 km² und ist ein Juwel für Safarienthusiasten. 

Genießen Sie Safaris in einer reizvollen Landschaft und sehen Sie mit etwas Glück große Büffelherden, Löwen, Leoparden, Hyänen, Elefanten, Flusspferde, Krokodile und viele weitere Tiere. Auch Vogelliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. 

Das Mwaleshi Camp liegt am gleichnamigen Fluss, der ganzjährig Wasser führt und in den Luangwa Fluss mündet.

4 Tage / 3 Nächte Luambe Nationalpark

Ein ca. vierstündiger Fahrzeugtransfer über abgelegene Pisten bringt Sie vom South Luangwa nach Norden zum Luambe Nationalpark. Erst 2016 hat dort nach langer Zeit wieder eine Unterkunft eröffnet: das Luambe Camp. Es ist die einzige Unterkunft im gesamten Park und somit haben Gäste den gesamten Nationalpark ganz für sich alleine! Und so kommt man vor allem wegen der abgeschiedenen, unberührten Wildnis her. Wenn auch die Tierdichte nicht so groß ist wie im South Luangwa, begegnet man doch regelmäßig Elefanten, Büffeln, Zebras, Giraffen, Puku Antilopen und etlichen weiteren Tieren. Mit etwas Glück kann man außerdem Löwen, Leoparden, Hyänen und sogar Wildhunden begegnen.

Vom rustikalen Luambe Camp aus, das direkt am Luangwa Fluss gelegen ist, brechen Sie mit erfahrenen Guides zu ausgiebigen Buschwanderungen und Pirschfahrten auf. Das Camp hat nur vier Safarizelte und somit herrscht eine sehr persönliche Atmosphäre.

4 Tage / 3 Nächte Kafue Nationalpark

Ein ca. dreieinhalbstündiger Fahrzeugtransfer bringt Sie von Lusaka zum Kafue Nationalpark, der der größte und gleichzeitig älteste Nationalpark Sambias ist. Der Norden des Nationalparks, in dem es nur eine Handvoll Safaricamps gibt, ist abgelegen, wild und landschaftlich sehr facettenreich: Flussläufe, Überflutungsebenen, Wälder, weite offene Ebenen und Dickicht prägen das Erscheinungsbild des Kafue. Dort liegen auch die berühmten Busanga Auen. Viele der endemischen Tierarten sind sonst im südlichen Afrika nirgendwo zu finden.

Vogelliebhaber kommen hier auf ihre Kosten: unter anderem sind dort die seltenen Klunkerkraniche zu finden. Auch Säugetiere, wie Löwen, Leoparden, Elefanten, Büffel, Geparde, Flusspferde sowie diverse Antilopenarten sind dort beheimatet. Die komfortable Mukambi Safari Lodge liegt am Ufer des Kafue Flusses an der Grenze zum zentralen Teil des Parkes. Das rustikale Mukambi Plains Camp ist ein saisonales Bushcamp, das im nördlichen Teil des Parks, in den Busanga Auen, liegt und von Juli bis Oktober geöffnet ist. 

Die Fahrzeit von der Mukambi Safari Lodge beträgt 6 Stunden. Die Kombination aus beiden Unterkünften bietet Ihnen die Möglichkeit, einen umfassenden Einblick in diesen faszinierenden Nationalpark zu bekommen.

Ab 2019:

Ein ca. dreistündiger Fahrzeugtransfer bringt Sie von Lusaka zum zentralen Bereich des Kafue Nationalparks, dem größten und gleichzeitig ältesten Nationalpark Sambias. In diesem Gebiet wechseln sich dichte Miombo-Wälder mit offenen Ebenen ab und sind Heimat einer artenreichen Tierwelt. Besonders häufig trifft man auf Elefanten, Büffel, Zebras, Flusspferde, Pferde- und Rappenantilopen und auch auf Raubtiere wie Löwen, Leoparden und Hyänen. Mit etwas Glück bekommt man sogar die seltenen Wildhunde oder Geparde zu Gesicht.

Die komfortable Ila Safari Lodge liegt direkt am Ufer des mächtigen Kafue Flusses. Von hier aus können Sie zu idyllischen Bootsfahrten und spannenden Wildbeobachtungsfahrten und auch Buschwanderungen aufbrechen. Wer möchte, kann sich außerdem im Angeln probieren.

4 Tage / 3 Nächte Kasanka Nationalpark

Der Kasanka Nationalpark liegt fernab der üblichen touristischen Routen und ist vor allem für die größte Säugetiermigration der Welt mit ca. 10 Mio Flughunden bekannt, die sich jährlich von ca. Ende Oktober bis Mitte Dezember dort einfinden. Werden Sie Zeuge dieses faszinierenden Naturschauspiels, bei dem der Himmel für ungefähr 30 Minuten durch die rieseigen Schwärme verdunkelt wird. Auch die scheuen Sitatunga Antilopen sowie diverse Vogelarten fühlen sich in diesen Feuchtgebieten heimisch. Sümpfe und dichter Miombowald prägen die Landschaft, die vom Luwombwa Fluss und seinen kleineren Zuflüssen durchzogen wird.

Die Wasa Lodge liegt im östlichen Teil des Kasanka Nationalparks direkt am Ufer des Wasasees und besteht aus 6 Chalets und 3 Rondavels. Die Lodge dient eigentlich nur dem Zweck der Nachhaltigkeit und des Naturschutzes, denn ohne sie gäbe es vermutlich den Kasanka Nationalpark und somit die größte Säugetiermigration der Welt mit ca. 10 Mio Flughunden nicht mehr. Auf dem Weg von Lusaka legen Sie einen Stopp im Forest Inn ein und über-nachten dann zwei Nächte in der Wasa Lodge.

4 Tage / 3 Nächte Liuwa Plain Nationalpark

Vom Flughafen in Lusaka fliegen Sie zum Liuwa Plain Nationalpark. Der 3660 km2 große Nationalpark steht vor allem bei erfahrenen Safarigängern ganz oben auf der Liste der auf jeden Fall noch zu besuchenden Regionen. 

Zwischen zwei Flüssen gelegen, sind die Liuwa Auen zur Kerntrocken-zeit eine weite, offene Savanne und von ca. Januar bis Mai eine Überflu-tungsebene, die komplett von Wasser bedeckt ist. Besonders bekannt ist dieses Gebiet für die große Gnumigration, die sich mit dem Beginn der Regenzeit (ab. ca. November) dort einfindet. Das ist, nach der Serengeti, die zweitgrößte Gnumigration Afrikas. Schätzungsweise 35.000 Tiere wandern aus Angola über 200 km in den Liuwa Plain Nationalpark, um ihre Jungen auf die Welt zu bringen. Dort haben sie zu der Zeit ausreichend Nahrung und Wasser. Zusammen mit den Gnus wandern auch Zebras, Steinantilopen, Oribis, Schakale, Mangusten und viele weitere Tiere mit. Im Schlepptau und auf der Suche nach Beute finden sich zudem auch unter anderem Löwen, Wildhunde und riesige Hyänenrudel. Nicht selten sieht man dort Rudel von 50 Hyänen bei der Jagd.

Auch Vogelliebhaber haben im Liuwa Plain Nationalpark ein exzellentes Ziel gefunden (mehr als 300 Vogelarten). Mit dem Beginn der Regenzeit sprießen wunderschöne Blumen aus dem Boden und verwandeln die Landschaft des 3660 km2 großen Nationalparks in einen schönen bunten Teppich. Im südlichen Teil dieses einmaligen Biotops liegt die King Lewanika Lodge, die einzige permanente Unterkunft im Liuwa Plain Nationalpark. Die exklusive Lodge bietet maximal 15 Personen in nur 6 Villen Platz. 

3 Tage / 2 Nächte Viktoria Fälle

Von Lusaka fliegen Sie weiter nach Livingstone zu den Viktoria Fällen. Bei diesem imposanten Naturschauspiel stürzt der mächtige Sambesi in eine über 100 m tiefe Erdspalte. Bestaunen Sie die Fälle von den vielen Aus-sichtspunkten aus. Aktivitäten wie eine Bootsfahrt zum Sonnenuntergang auf dem Sambesi, ein Besuch des Mosi-oa-Tunya National Park mit seinen Nashörnern, Rundflüge mit dem Helikopter u.v.m. sind gegen Gebühr möglich. Sie übernachten in der idyllischen Stanley Safari Lodge mit wunder-schönem Blick über das Sambesi-Tal.

4 Tage / 3 Nächte Majete Wildschutzgebiet & 4 Tage / 3 Nächte Malawisee

Vom Mfuwe Flughafen fliegen Sie in den Süden von Malawi. Majete ist ein seit 1955 geschützter Park mit einer Größe von insgesamt 70.000 Hektar in der Nähe der Stadt Blantyre. Nachdem der Tierbestand in den 1980er und 1990er Jahren aufgrund von Wilderei stark zurückgegangen ist, wird dieser seit 2003 sehr erfolgreich wieder aufgestockt.

So gibt es heute unter anderem gesunde Populationen von Spitzmaulnashörnern, Elefanten, Büffel, Elen- und Kudu-Antilopen, Wasserböcke, Klippspringer, Impalas, Lichtenstein's Kuhantilopen und Zebras. Auch Leoparden sind hier beheimatet und seit der Eingliederung von Löwen im August 2012 ist das Majete Wildschutzgebiet das einzige Gebiet Malawis, in dem Sie die berühmten Big 5 beobachten können. Mkulumadzi Lodge (VP)

Im Anschluss bringt Sie eine interessante Fahrt durch den Süden Malawis zur Pumulani Lodge am Malawisee, an dem Sie entspannen (Beschreibung siehe vorheriger Baustein) können, bevor es für Ihren Rückflug nach Lilongwe geht. Pumulani Lodge (VP)


Aufpreis pro Person im Doppel 2018:

22. Mai 2018  – 14.  Jun 2018    2.649,- €
14.  Jun 2018  – 30. Juni 2018    2.710,- €
01.  Jul  2018  – 31. Okt 2018    2.979,- €

3-6 Tage / 2-5 Nächte Kanusafari auf dem Sambesi

Bei dieser Kanusafari sind Sie der Natur ganz nah. Mit stabilen Kanadiern paddeln Sie nahezu lautlos den mächtigen Sambesi flussabwärts. Elefanten durchqueren das Wasser und baden am Ufer. An den weiten Auen grasen friedlich Wasserböcke und Antilopen. Büffel kommen zum Trinken, Krokodile und Flusspferde liegen träge an Land. Vogelkolonien, wie die prächtigen Scharlachspinte, bauen ihre Behausung in die Uferböschung. Unter Anlei-tung des erfahrenen Guides manövrieren Sie an großen Flusspferdherden vorbei.

Ob drei, vier, fünf oder sechs Tage - wir beraten Sie gerne zu der für Sie passenden Tour. Je nachdem, wie lange Sie unterwegs sind, entdecken Sie vom Wasser aus den Mana Pools oder auch den Lower Zambezi National-park. Jede Nacht schlagen Sie Ihr Camp an einem anderen Platz inmitten der wilden und ursprünglichen Natur auf. Ein echtes Abenteuer, von dem Sie noch Ihren Enkeln erzählen werden!

Reisedetails

Preise

Reisepreis pro Person im Doppel (7 Tage) ab/bis Lusaka:

22. Mai 2018  – 14. Jun 2018    3.479,- €
14. Jun 2018  – 30. Jun 2018     3.798,- €
01. Jul  2018  – 31. Okt 2018     4.198,- €
01. Mai 2019 - 21. Mai 2019       3.798,-€
22. Mai 2019 - 30. Juni 2019      3.985,-€
01. Jul 2019 - 30. Sep 2019        4.579,-€
01. Okt 2019 - 31. Okt 2019        4.198,-€

 

Optionale Verlängerungen:

Buschwanderung im South Luangwa
Aufpreis pro Person im Doppel:
22. Mai 2018  – 30. Juni 2018    1.098,- €
01.  Jul  2018  – 31. Okt 2018    1.379,- €
22. Mai 2019 - 30. Juni 2019      1.098,- €
01. Jul 2019 - 20. Okt 2019        1.379,- €

Buschwanderung und Tena Tena Camp im nördlicher South Luangwa
Aufpreis pro Person im Doppel:
22. Mai 2019 - 31. Mai 2019     2.297,- €
01. Jun 2019 - 30. Jun 2019     2.349,- €
01. Jul 2019 - 20. Okt 2019      2.867,- €

Lower Zambezi Nationalpark
Aufpreis pro Person im Doppel:
01.  Jul  2018  – 31. Okt 2018    2.879,- €
15. Apr 2019 - 31. Mai 2019       2.869,- €
01. Jun 2019 - 31. Okt 2019       3.125,- €

Mana Pools Nationalpark
Aufpreis pro Person im Doppel:
01. Mai 2019 - 30. Jun 2019      2.498,- €
01. Jul 2019 - 20. Okt 2019       2.775,- €

North Luangwa Nationalpark
Aufpreis pro Person im Doppel:
01. Okt  2018  – 31. Okt 2018    2.598,- €
15. Jun 2019 - 31. Jul 2019       2.598,- €
01. Aug 2019 - 30. Sep 2019     2.729,- €
01. Okt 2019 - 31. Okt 2019      2.598,- €

Luambe Nationalpark
Aufpreis pro Person im Doppel:
15. Jun 2019 - 30. Jun 2019     1.285,- €
01. Okt 2019 - 31. Okt 2019     1.465,- €

Kafue Nationalpark
Aufpreis pro Person im Doppel:
01.  Jul  2018  – 31. Okt 2018    1.798,- €
01. Mrz 2019 - 31. Mai 2019         998,- €
01. Jun 2019 - 31. Okt 2019      1.449,- €

Forest Inn & Kasanka Nationalpark
Aufpreis pro Person im Doppel:
01.  Jul  2018  – 31. Okt 2018:      915,- €
01. Jan 2019 - 30. Jun 2019      2.198,- €
01. Jul 2019 - 31. Okt 2019        2.455,- €

Liuwa Plain Nationalpark
Aufpreis pro Person im Doppel:
21. Okt 2018 –  31. Dez 2018    4.798,- €
01. Jan 2019 - 13. Jul 2019       4.999,- €
17. Okt 2019 - 31. Dez 2019      4.999,- €

Viktoria Fälle
Aufpreis pro Person im Doppel:
01. Jan 2019 - 21. Mai 2019         998,- €
22. Mai 2019 - 30. Jun 2019      1.098,- €
01. Jul 2019 - 31. Okt 2019       1.198,- €

Malawisee
Aufpreis pro Person im Doppel:
01.  Jul  2018  – 31. Okt 2018    1.730,- €
01. Mai 2019 - 30. Jun 2019      1.489,- €
01. Jul 2019 - 31. Okt 2019       1.665,- €

Kanusafari auf dem Sambesi
Aufpreis pro Person im Doppel:
3 Tage      949,- €
4 Tage   1.079,- €
5 Tage   1.349,- €
6 Tage   1.798,- €

 

Eingeschlossene Leistungen:

Unterkünfte wie angegeben, Vollverpflegung und lokale Getränke (ausgenommen Forest Inn bei Kasanka Verlängerung, hier nur Halbpension), alle Flug- und Fahrzeugtransfers ab und je nach Verlängerung bis Lusaka, Lilongwe, Livingstone oder Harare, Aktivitäten wie angegeben, Nationalparkgebühren (ausgenommen Kanusafaris), teilweise Wäscheservice, Reisepreissicherungsschein.

 

Nicht eingeschlossen:

Internationale Flüge, Trinkgelder, persönliche Aus-gaben, Visum, Reiseversicherungen (Reisekranken-, Reiserücktrittsversiche-rung obligatorisch).
 

Hinweise

Wichtiger Hinweis:

Alle Änderungen im Reiseverlauf, sowie Änderungen im Reisebeginn und –ende bleiben dem Veranstalter vor Ort vorbehalten. Alle Preise gelten pro Person, vorbehaltlich Tarifänderungen, Kursschwankungen und Verfügbarkeit sowie Rückbestätigung durch Abendsonne Afrika GmbH. Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater. Rechtsverbindliche Buchungsgrundlage sind die aktuellen Reisebedingungen (allgemeine Geschäftsbedingungen), die im jeweils aktuellen Reisekatalog (Preisliste) abgedruckt sind. Sie können diese auch direkt bei uns anfordern.

Unsere Afrika Experten beraten Sie gerne!

Sie erreichen uns Montag-Freitag 9.00-18.00 Uhr und Samstag 9.00-15.00 Uhr oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular

+49 7343 929 98-0