Zum Inhalt der Seite springen

Details Kundenfeedback

04.01.2014 - 18.01.2014
Südafrika Lodge

Guten Tag!

Ja wie sagt es der Schwabe "Schee wars" oder "Saumässig gud"!!!!!!!

Ich möchte mich ganz herzlich bei Ihnen bedanken für diese wunderschöne Reise und meine Ängste und Bedenken sind (fest) alle verflogen. Nur an den Linksverkehr konnte ich mich gar nicht gewöhnen.
Ich muß schon sagen das Guesthouse xxx mit Peter und Marion war der perfekte Start für uns. Ein wirklich nettes Ehepaar die viele tolle Tipps für uns hatten und das alles auf Deutsch. Durch sie waren wir fantastisch essen in Camps Bay im Codfather und im Summerville.

Die zweite Station in Stellenbosch auf dem Weingut xxx war jetzt leider total verregnet und es war auch unangenehm kalt. Am schönsten war es im tollen Kaminzimmer!!!! Leider war es nun hier doch unpersönlicher und da auch noch Vorsaison war, war die Rezeption ab 19 Uhr nicht mehr bestetzt und das Telefon hat ziemlich laut durchs Haus geklingelt. Ja und leider haben wir auch am zweiten Abend niemanden mehr gefunden, der uns nochmals Holz bringen könnte für den Kamin.......Jedoch ware man auch hier sehr hilfbereit mit Tipps und Infomaterial für Ausflüge, die dann ganz schön feucht waren. Auf diesem Wege noch ein Info; das Weingut xxx in Stellenbosch war für uns der "Knaller"!!!! Super Weinprobe, tolles Anwesen, freundliche und nette Leute und man (frau) spricht sogar deutsch. Ja und den Wein kann man sogar in Deutschland bestellen, die haben ein Auslieferungslager bei Hamburg und für uns war es der beste Wein. Nun und dann die xxx Lodge mit Stanley und Lainy, einfach wunderschön. Ich glaube ich habe in meinem Leben noch nie so einen tollen Blick direkt vom Bett aus gehabt und dann die Wale einfach unbeschreiblich, dafür fehlen mir einfach die Wort und ich könnte einfach nur heulen vor lauter Freude an dieses unbeschreiblich Erlebnis.

Unser Zwischenstation in Witsand hätten wir uns sparen können, war auch nur eine Zwischenstation. Nach de Kelders habe ich gedacht, das war jetzt der Höhepunkt, aber dann kam die xxx Guest Farm in Oudtshoorn. Superklasse das ganze Anwesen und die Zimmer, bzw die Apartmens. Man fühlt sich wie im Film vom Winde verweht, einfach nur märchenhaft. Und die Abendessen, die mit dem Hausherr Wolfgang zelebriert wurden und vom schwarzen Koch Alfred im weißen Kochkittel und weißer Kochmütze erklärt werden unglaublich. Hier konnten wir sehr viel wissenswertes mitnehmen, da Wolfgang als Gemeinderatsmitglied (ehemaliger Uno Mitarbeiter für Rechtsfragen für Südafrika) tätig ist und so viele Interessante Geschichten zu erzählen hatte.

xxx überraschte uns persönlich mit einem wunderschönen gedeckten Tisch, anlässlich unsere Silberhochzeit. Auch hier gab es gar nichts auszustetzen, soviel Hilfbereitschaft, Freundlichkeit und so ein ruhiges schönes Anwesen rund um den Seerosenteich ein Traum.

Das xxx war ja nun wieder was ganz anderes, man fühlte sich gleich auf Safari (Großwildjäger lassen grüssen) Hier sind wir gleich mit dem Rancher vom Haus in den Addo Park gefahren und wir haben wirklich Elefanten gesehen. Ein toller Ausflug machten wir dann mit Clive, dem Besitzer, der uns seine Orangen- und Zitronenplantage zeigte und mit uns in das Township Nomatasanqa. Ich mit meinen Ängsten fühlte mich überwältigt von diesen freundlichen und netten Menschen.

Ja und zum Shamwari Reserve fällt mir gar nichts mehr ein. xxx ist ja der Hammer, soviel Luxus und Kompfort mitten im Busch unglaublich. Hier hatten wir leider schon wieder "traumhafte Tage"!!!!!!!!!Persönlich überrascht wurden wir mit einem tollen Blütenbad und Sekt nach der Safari..... Ja und was fällt mir noch zum xxx Hotel ein???? Wir waren einfach ohne Wort. Auch hier wurden wir mit Rosenherzen auf dem Bett und Sekt empfangen.

Danke, für die tolle organisierte Reise, für uns ist ein Märchen wahr geworden.

Südafrika hat uns mit so einer Herzlichkeit empfangen, dass wir gesagt haben "wir kommen wieder!"
Vielen lieben Dank und liebe Grüße von zwei Schwaben die mit dem Afrikafieber infiziert wurden

Willi und Heidi B.