Zum Inhalt der Seite springen

Details Kundenfeedback

21.06.2019 - 06.07.2019
Botswana Camp

Hallo Herr Eddeling,

diese Reise war der Hammer!

Alles hat perfekt geklappt und wir wurden an allen Stellen superfreundlich empfangen, behandelt und wieder verabschiedet! Es ist unvergesslich!

1.    Zum Camp Xakanaxa:
ein sehr schönes Camp mit umfangreicher Ausstattung (2 Pools!), sehr schönem Aufbau, diverse Terrassen am Fluss, mit gemütlichem und großem Safari"zelt".
Die Verpflegung war sehr gut - das Essen klasse, 24h freier Barservice.
Der Service war nicht mehr zu toppen - sehr freundlich, perfekter Auftakt zum Dinner mit Tanz und Gesang der Crew.
Zusätzlich zu den Game Drives haben wir eine sehr schöne abendliche Bootsfahrt unternommen.

2.   Zum Camp Xugana:
Ebenfalls ein sehr schönes Camp auf einer Insel mit Plattformen über dem Wasser. Wir hatten Bungalow Nr. 2 mit eigener kleiner Terrasse!
Verpflegung und Service wie im Camp Xakanaxa (gleiches Unternehmen).
Neben den Game Drives haben wir den Mokoro-Ausflug und den Bushwalk sehr genossen.
Ein Highlight war der stationierte Helicopter (mit Keyan Nel), den wir eine halbe Stunde zusätzlich gebucht hatten. Ein Flug über das Delta ist nicht mehr zu übertreffen.
Unsere Fotos und eigene Videoclips sind top Erinnerungen!

3.   Zum Savuti Safari Camp:
Mehr Luxus ist schwer vorstellbar und für uns etwas zu viel des Guten.
Verpflegung und Service wie im Camp Xakanaxa (gleiches Unternehmen), noch umfangreicher.
Der Empfangsbereich und Bar ist sehr groß und gemütlich!
Die Bungalows sind riesig, die Ausstattung perfekt, die Terrasse mit Sicht auf Wasserlöcher perfekt.
Die Zeit, das alles zu genießen, hat einfach nicht ausgereicht bei 2 Game Drives am Tag.
Die abendlichen Elefantenbesuche am riesen Wasserlock sind einfach spektakulär!
Eine perfekte Lodge für den „gehobenen“ Safariurlaub!

4.  zum Camp Kalahari:
Ist unser „Lieblingscamp“ der Reise. Es passt für uns am besten zu Afrika – mit dem Flair von einem „Zelt“-Camp, dazu mit einer sehr guten Ausstattung! Die Ausflüge waren top – und die Überraschung mit der Bar und Dinner in der Salzwüste und die anschließende Übernachtung unter freiem Himmel, die wir als einzige Gäste genossen haben, sind unvergesslich!
Meine Lieblinge, die Erdmännchen, haben wir zweimal stundenlang besucht. Ein Top-Erlebnis!
Der Bushwalk mit den Einheimischen bleibt ebenfalls unvergessen – sehr liebenswert und lehrreich.


Zur Reise:
Alle Flüge und Transfers und die Betreuung dabei war sehr gut und frei von Sorgen und Stress. Dazu sehr pünktlich.
Die „Buschflieger“ – wie erwartet bzw. erhofft – zwischen 4 und 16-Sitzern. Von Maun zum Camp Kalahari hatten wir die Cessna 172. Perfekt!
Alles hat sehr viel Spaß gemacht!
Der Wäscheservice in allen Lodges war perfekt! Bis auf Camp Kalahari hatten wir alles am selben Abend wieder zurück.


Das Gepäck:
wir waren auf der gesamten Reise auf allen Flügen die Einzigen, die die kleinen Gepäckstücke mit Ihrer angegebenen Größe von 45l hatten. Alle anderen hatten entweder die nächstgrößeren Taschen oder im Extremfall sogar 100+ Liter. Nichts ist zurück geblieben oder kritisiert worden.
Allerdings war keine Maschine ausgebucht; wir sind zum Teil zu viert oder sechst in der 16-Maschine geflogen oder zu zweit bis viert im Sechssitzer.
Nur zum Camp Kalahari mit der Mini-Cessna war die Gepäckregel sehr wichtig.
In Summe hat das Volumen und Gewicht angesichts des Wäscheservices ausgereicht!

Ein Top-Urlaub!

Was kann ich Ihnen an Fotos anbieten? Wir sind mit ca. 5000 nach Hause gekommen und Top Ergebnissen.

Anbei finden Sie noch den Beurteilungsbogen.

Viele Grüße,
Irmtraud und Ulrich M.