Zum Inhalt der Seite springen

Details Kundenfeedback

13.03.2019 - 28.03.2019
Botswana Camp

Hallo Herr Eddeling,

zuerst: die Reise war perfekt, danke für die gute Beratung.

Noch ein paar Informationen:

Der Start in der Thamalakane River Lodge war eine gute Empfehlung. Wir haben nur gefaulenzt.

Zu den Camps:
Trotz angeblicher Regenzeit war die Reisezeit in diesem Jahr perfekt. Es war alles sehr grün (schön anzuschauen), aber die Tiere mussten zu den wenigen Wasserlöchern kommen, da der Regen in Angola fast ausgefallen war.

1. Chiefs Camp
superschöne Unterkunft. Wir hatten Glück, dass nur 6 Gäste im Camp waren.
Unser Guide war Sky. 

► direkt gegenüber der Terrasse Wildhundrudel stundenlang im Schatten unter den Bäumen
► an dem restlichen Wasserloch gegenüber der Terrasse immer viel Betrieb
► noch größeres Rudel Wildhunde (mindestens 10 Tiere) morgens an einem Wasserloch
► große Elefantenherde an einem Wasserloch (trinken, baden, spielen)
► 2 Spitzmaulnashörner, mehrere Breitmaulnashörner (näher an Chiefs als an Mombo)

2. Lagoon Camp
wunderschöne Lage am Kwando, etwas einfacher als die anderen Camps aber völlig ok. Unser Guide war Obzoa mit Tracker Titi. Er war sehr bemüht bei der Leopardensuche aber leider ergebnislos, was kein Wunder war bei der Vegetation.

► viele Hippos im Fluss, interessante Bootstour
► die (erwarteten, angeblich ca. 20) Wildhunde sind nicht mehr in der Gegend. 

Man wollte nicht mit der Sprache rausrücken, aber es scheint so zu sein, dass sich die Gruppe geteilt hat. Die Tiere sind jetzt so weit weg, dass man sie bei einer Safari nicht mehr erreicht.

3. Baines Camp
Es ist ein wunderschönes kleines Camp mit toller Lage am Wasser. Das Starbed war ein Genuss, leider war der Mond zu hell...
Unsere Guides waren Max und John.

► sehr großes Wildhundrudel (> 12 Tiere)

4. Duba Plains Camp
das nennt man Luxus pur, weniger wäre auch genug, aber wir haben es genossen. Wenn man zu Relais & Chateau gehört, muss es wohl so sein.
Unser Guide war Carlos, der beste von allen.

Hier gibt es jetzt auch Breitmaulnashörner, wir hatten ca. 14 an einer Stelle.

► großes Löwenrudel mit 1 Männchen bei einer Warzenschweinmahlzeit. Wir sind lange geblieben, ein Schauspiel!
► großes Rudel Löwinnen mit Jungen am bzw. im Wasser
► Bootstour, flotter Ritt, da staunten die Hippos
► Hubschrauberrundflug, sehr zu empfehlen (wer braucht schon Türen im Heli...)

In allen Camps war das Personal ausnehmend freundlich, das Essen prima.

Für uns 'Honeymooner' gab es als kleine Aufmerksamkeit jeweils ein privates Dinner und/oder ein Schaumbad. Im Lagoon überraschte uns ein Chor im Zelt, ganz lieb....
Alle Flüge waren perfekt organisiert, wir lieben die kleinen Maschinen. Das mit dem Gepäck nimmt man nicht so genau, zumal Mackair auch größere Maschinen hat (sogar mit Klimaanlage).

Nochmals besten Dank für Ihre Beratung und Organisation.

Bis zum nächsten Mal, wir haben Sie schon an Dr. Meise weiter empfohlen.

Liebe Grüße G.K. & H.S.