Zum Inhalt der Seite springen
Namibia

Namibia

Videos

Namibia: Ein Land mit scheinbar unermesslichen Weiten, spektakulären Wüsten, atemberaubenden Landschaften und wildreichen Gebieten. Lernen Sie die Schönheit und Vielfältigkeit Namibias mit unseren Videos kennen.

Stöbern Sie in unserer Videothek:

 

CAPRIVI REGION DAMARALAND ETOSHA NATIONALPARK 
KAOKOVELD SOSSUSVLEI

Caprivi Region

Die Sambesi Region ist der nord-östlichste und grüne Zipfel Namibias. Hier treffen Botswana, Angola und an seiner Spitze Sambia und Simbabwe aufeinander. Pflanzen- und Tierreichtum scheinen hier unermesslich zu sein. Die Sambesi Region ist auch gleichzeitig der nördliche Rand des Okavango Deltas - die Flüsse Okavango, Kwando und Chobe prägen die Landschaft. Hier finden Sie Elefanten, Flusspferde und Krokodile. In der Region gibt es wunderschöne Safaricamps und Lodges, die entweder direkt an einem Fluss oder inmitten ursprünglicher Wildnis liegen.

Mahangu Safari Lodge
Camp Kwando
Divava Okavango Lodge
Namushasha River Lodge
Nkasa Lupala Tented Lodge
Nunda River Lodge

Damaraland

Das Damaraland im Nordwesten gehört noch zu den weniger bekannten Regionen Namibias. Durch die vielgestaltigen Bergformationen und Hügelketten ist das Damaraland landschaftlich sehr reizvoll.

Ein besonders schönes Camp neben den zahlreichen Lodges in dieser Region, ist das malerische Damaraland Camp. Von dort aus haben Sie die Möglichkeit, die über 2.000 Felszeichnungen bei Twyfelfontein - wovon manche bis ins Jahr 3.300 v.Chr. zurückreichen -, den Verbrannten Berg, den Versteinerten (fossilen) Wald und die Orgelpfeifen (ein vulkanisches Massiv senkrechter Basaltsäulen) zu besichtigen.

Außerdem leben in der Region die seltenen Wüstenelefanten, zu denen Sie unbedingt eine geführte Wildbeobachtungsfahrt unternehmen sollten. Die Wüstenelefanten sind aus vielen Dokumentarfilmen bekannt, auf eigene Faust sind sie jedoch nur schwer zu finden.

Faszinierendes Damaraland
Mobile Safari im Damaraland
Wüstenelefanten Namibias
Zu Fuß zu den Nashörnern
Desert Rhino Camp
Palmwag Lodge

Etosha Nationalpark

Der Etosha Nationalpark in Namibia hat seinen festen Platz auf der Weltkarte der Nationalparks. Er wird jedes Jahr von vielen Touristen aus Namibia, Südafrika und dem Ausland besucht. Seine Anziehungskraft beruht nicht nur auf der Vielfalt der hier heimischen Tierarten, sondern auch auf seiner einzigartigen Landschaft.

Die weite, weiße Landschaft mit den schimmernden Luftspiegelungen über den Salzpfannen und den vielfältigen Bäumen und Büschen unterscheidet ihn von anderen Parks in Afrika. Die zahlreichen, großen Tierherden sind während des größten Teils des Jahres auf die Wasserstellen angewiesen – das bietet Ihnen ideale Bedingungen zum Beobachten und Fotografieren der Tiere.

Rund 300 Löwen leben über den Park verteilt, die meisten dort, wo reiche Beute lockt. Auch diese großen Säugetiere sind dort beheimatet: etwa 1500 Elefanten, Nashörner, Giraffen, Steppenzebras, Bergzebras, Weißschwanzgnus, Oryxantilopen, Kudus, Elenantilopen, Springböcke, Impalas und eine unbekannte Zahl von Geparden und Leoparden.

Emanya@Etosha
Ongava Lodge
Ongava Tented Camp
Onguma Bush Camp

Kaokoveld

Das Kaokoveld befindet sich im Nordwesten Namibias und zählt mit rund 50.000 km² zu den besonders unberührten Regionen des Landes. Es liegt zwischen der Skelettküste im Westen, dem Fluss Kunene im Norden, der Omusati-Region im Osten und dem Damaraland im Süden.

Das Kaokoveld ist die Heimat der Himbas, einem halbnomadischen Hirtenvolk, das bislang in der Abgeschiedenheit des Kaokolandes seine ethnische Eigenart und Kultur bewahren konnte. An den Epupa Wasserfällen am Kunene Fluss stößt man auf paradiesische Natur mit Palmen und Affenbrotbäumen. Oberhalb der Wasserfälle gibt es schöne Pools zum Baden. Die Region beherbergt unter anderem Zebra, Kudu, Oryx, Springbock, Strauss, Schakal, Tüpfelhyäne, Schabrackenhyäne, Wüstenelefanten und das vom Aussterben bedrohte schwarze Nashorn.

Besuch des Ovahimba Volkes im Kaokoveld
Serra Cafema

Sossusvlei

Das Sossusvlei ist eines der schönsten Landschaftsgebiete in Namibia und das Highlight inmitten der Namib Wüste. Das Sossusvlei ist eine von mächtigen Sanddünen umschlossene Lehmsenke. Die Dünen erreichen teilweise Höhen von 300 Metern und gehören damit zu den höchsten der Welt

 Sehr selten, nach heftigen Regenfällen, füllt sich die Lehmsenke mit Wasser. Durch die kaum wasserdurchlässigen Lehmschichten bleibt der türkisblaue See dann noch eine Weile bestehen. Bei Wildbeobachtungen können Sie Springböcke und Oryxantilopen entdecken. Um das Sossusvlei in seiner ganzen Schönheit zu erleben, bricht man am besten frühmorgens aus seinem Camp oder der Lodge auf. Denn die Dünen sind bei Sonnenaufgang am spektakulärsten, wenn ihr ständig wechselndes Farbenspiel mit den scharfen, dunklen Schatten kontrastiert.

Sossusvlei Ballonfahrt
Sossusvlei Dünen
Little Kulala
Kulala Desert Lodge

Unsere Afrika Experten beraten Sie gerne!

Sie erreichen uns Montag-Freitag 9.00-18.00 Uhr und Samstag 9.00-15.00 Uhr oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular

+49 7343 929 98-0
OK
Diese Webseite verwendet Cookies mehr Informationen