Zum Inhalt der Seite springen
Verbot von Plastiktüten in Tansania

Verbot von Plastiktüten in Tansania

Seit dem 01. Juni 2019 ist die Einfuhr von Plastiktüten in das ostafrikanische Land verboten und wird bei einem Verstoß mit hohen Geldstrafen geahndet.

In seinem Nachbarland Kenia gilt das Verbot schon seit August 2017, nun zieht auch Tansania nach und belegt ab dem 01.Juni 2019 die Einfuhr von Plastiktüten mit hohen Geldstrafen. Das Gesetzt gilt für die Einreise an allen Flughäfen in Tansania inkl. Sansibar. Reisende und Einheimische werden angehalten, keinerlei Plastiktüten in ihrem Gepäck und Handgepäck mitzuführen. Dazu zählen v.a. Einkaufstüten. Einkäufe, die vor Abflug z.B. im Duty-Free Shop getätigt werden, dürfen ebenfalls nicht in einer Plastiktüte mit ins Flugzeug genommen werden und müssen vorher aus-/umgepackt werden. Man sollte auch darauf achten, in Geschäften keine Plastiktüten anzunehmen. Eine Ausnahme bilden die sog. „Zipperbeutel“, die manche Airlines für den Transport von Flüssigkeiten/Kosmetikartikeln im Handgepäck vorschreiben. Da die Regierung davon ausgeht, dass die Touristen diese Beutel wieder mit nach Hause nehmen, sind sie vom Verbot ausgenommen.