Zum Inhalt der Seite springen
EcoTraining in Südafrika - von Michael Matschuk

EcoTraining in Südafrika - von Michael Matschuk

Die Sinne neu spüren und Natur erleben

„Du bist dran!“, sagt Norman, unser junger Ausbilder und einer der besten Fährtenleser im Krüger Nationalpark, zu mir. Ich schaue mich um….Meint er wirklich mich? „Du hast doch heute Geburtstag und da wird es Zeit, dass Du uns zu den Elefanten führst.“ 

Aha, ich soll Spurenlesen bis hin zum Elefanten…? Die Spuren im Sand sind noch frisch, also marschiere ich los, an meiner Seite geht Norman und hinter uns folgen im Gänsemarsch alle anderen Teilnehmer und zum Schluss ein anderer Ausbilder mit Gewehr. Bald schon verliert sich die große Elefantenspur (wir haben alle gelernt, wie man die Schulterhöhe dieses ausgewachsenen ca. 3,30 m großen Elefantenbullen schätzen kann) im hohen Gras. Nun gilt es das eben erlernte Wissen umzusetzen. Hier einige umgeknickte Grashalme, dort abgebrochene Äste eines Busches, ein achtlos weggeworfener geschälter Zweig, alles sind Indizien, dass der graue Dickhäuter hier entlang kam. Wir gehen so ca. eine halbe Stunde teilweise suchend, und wenn die Spur klarer wird, im schnellen Tempo. Als wir näher kommen, finden wir frischen Dung, der noch fast dampft. Dann drängt Norman uns eiligst nach links. Fast im Dauerlauf erklimmen wir eine kleine Anhöhe – und tatsächlich haben wir dadurch dem Elefanten den Weg abgeschnitten. Wir sind alle mucksmäuschenstill, als der Koloss mit wunderschönen Stoßzähnen nur ca. 15 - 20 m entfernt an uns vorbeiläuft und als er mir dann noch scheinbar in die Augen schaut, kann ich es kaum fassen: Face to Face mit einem Elefanten….

Theoretischer Unterricht (spannend gehalten), viele Wanderungen, viele Erklärungen zum Spurenlesen, Wildbeobachtungsfahrten bis wir Fährten finden, um diesen zu folgen und jede Menge Spaß – so sind die Kurse aufgebaut. 

Wir befinden uns im Makuleke Gebiet, ganz im Norden des Krüger Nationalparks. Aus dem angrenzenden Dorf Makuleke kommt auch Norman, der der jüngste Ausbilder im Team von EcoTraining ist.

Nach vielen Afrikaaufenthalten habe ich hier etwas völlig anderes erlebt. Sich wieder einmal auf seine Urinstinkte zu besinnen und die Natur mit anderen Augen zu sehen, war eine tolle Erfahrung und wird mir noch lange in Erinnerung bleiben.