Zum Inhalt der Seite springen
Conservation South Luangwa, Sambia

Conservation South Luangwa, Sambia

Letzten Monat erreichte uns ein dringender Spenden-Aufruf mit der Bitte um Unterstützung. Im South Luangwa Nationalpark sollen 5 ausgebildete Hunde helfen, die Tierwelt zu schützen.

Die fleißigen Vierbeiner Rudi, Earl, Chai, Ruger und Currant können vor allem bei der Suche nach Wilderern unterstützen. Mit den besonderen Eigenschaften der Hunde können die Naturschützer die Spuren der Wilderer finden: Die Hunde suchen nach Waffen, Elfenbein, Knochen oder Haut von Löwen, Leoparden und Schuppentieren - nach allem was auf Wilderei hindeuten kann. 

Abendsonne Afrika hat sich sofort bereit erklärt, die Patenschaft der 5 wertvollen Spürhunde zu übernehmen und haben diese adoptiert. Das bedeutet, dass Abendsonne Afrika mit einer Spende für das nächste Jahr alle Kosten dieser Hunde übernommen hat.

Der South Luangwa Nationalpark im Osten von Sambia zählt zu den beliebtesten und - dank der Naturschützer – der wildreichsten Parks des Landes. Das Ziel der Organisation Conservation South Luangwa sowie des Projektes „Painted Dog Conservation“ ist, den Wildtieren ein sicheres Zuhause im Nationalpark zu sichern.

Die Arbeit für den Schutz der Tiere und dem Schutz der Wildhunde ist ein wichtiges Ziel! Wenn Sie ebenfalls helfen wollen, dann erfahren sie mehr über die Projekte sowie der damit verbunden Kosten und über die vierbeinigen Naturschützer bei: 

http://cslzambia.org/detection-dogs-unit/

OK
Diese Webseite verwendet Cookies mehr Informationen