Zum Inhalt der Seite springen
10 Gründe für eine Namibia-Reise in der Nebensaison

10 Gründe für eine Namibia-Reise in der Nebensaison

1. Was ist die Nebensaison in Namibia?

Alle Zeiten, die nicht zur Hauptsaison in Namibia gehören …

  • der Übergang von der absoluten Trockenzeit in die kleine Regenzeit November – Dezember mit der Möglichkeit, von ersten Regenfällen und warmen bis heißen Temperaturen in Namibia;
  • die ersten drei Monate des Jahres mit der Regenzeit in Namibia (bedeutet statistisch etwa 8 Tage im Monat, an denen zumeist regional begrenzt und oftmals kurz und heftig Niederschlag stattfindet. Dort, wo der Regen fällt, erblüht das Land innerhalb kürzester Zeit, wird grün und für eine kurze Zeit sogar stellenweise üppig.
  • die Zeit nach Ostern bis etwa Mitte/Ende Juni, in denen der Regen in Namibia vorbei ist und der Winter mit kalten Nächten und moderaten Tagestemperaturen einsetzt.  

2. Weniger Touristen in Namibia

In der Nebensaison wird das Land ruhiger, weniger Touristen reisen nach Namibia und man hat gute Chancen, auch einmal alleine an einem Wasserloch auf ein spannendes Fotomotiv zu lauern und die klassischen touristischen Nadelöhre Namibias, wie das Sossusvlei, Swakopmund und den südlichen Etosha, in Ruhe zu genießen.

3. Namibias Wunschunterkünfte für bessere Preise

Namibia hat unzählige spannende Regionen, es fehlt nur eine ausreichende Anzahl an Unterkünften. In der Hochsaison werden die Betten schnell knapp, die beliebtesten Unterkünfte sollte man daher mindestens 10 Monaten vor der Reise buchen. Verzichten Sie nicht auf Ihre Traumunterkunft, fangen Sie einfach früh genug mit der Planung an, was ein weiterer der 10 Gründe für eine Namibia-Reise in der Nebensaison ist!

4. Die grüne Kalahari

In der riesigen Halbwüste, der Kalahari trifft man auf sanfte, weite Dünentäler und Tiere in Namibia, wie z.B. Oryxe, Strauße, Löwen und Erdmännchen. Sobald hier der Regen fällt, wird die Landschaft grün und bietet genügend Gras für die hier lebenden Tiere. Roter Sand und grüne Pflanzen - Ein faszinierendes Farbenspiel der Natur und nur auf einer Namibia-Reise in der Nebensaison gegeben!

Im namibischen Sommer (also während der Regenzeit) werden dank der Regenfälle viele Jungtiere geboren. Und wo es viele Antilopen gibt, gibt es natürlich auch Raubkatzen in der Nähe. Spektakuläre Tierbeobachtungen in Namibia sind also auch in dieser Zeit zu erwarten!

5. Die Zeit der kräftigen Farben in Namibia

Nach den staubig-trockenen Wintermonaten bis ca. Ende Oktober bringen die ersten Regenfälle Leben und eine herrlich klare Luft nach Namibia. Das Land blüht auf, Jungtiere werden geboren und die Wüstengebiete, die Halbwüsten und Gebirge Namibias leuchten in den kräftigsten Farben. Ein weiterer Grund für eine Namibia-Reise in der Nebensaison!

6. Perfekte Zeit für Fotografie

Die hervorragende Kontraste der spektakulären Farben, viele Jungtiere und klares Wetter – das ist die perfekte Kombination für eine Fotoreise nach Namibia. Die Bilder, die aus einer solchen Szene entstehen, sind meist einzigartig und besonders – eine tolle Erinnerung an Ihre Fotosafari in der Nebensaison durch Namibia.

7. Wasser in der Wüste Namibias

Das Sossusvlei selbst ist eine von mächtigen Sanddünen umschlossene Lehmsenke in Namibia. Die Dünen erreichen teilweise Höhen von 300 Metern und gehören damit zu den höchsten der Welt. Mit dem Regen in Namibia findet auch hier die Farbe Grün wieder Einzug ins Land. Mit etwas Glück in der Nebensaison in Namibia haben Sie die Möglichkeit, Wasser in dieser einzigartigen Wüste zu erleben. Nach heftigen Regenfällen kommt es immer vor, dass die Lehmsenke sich wieder mit Wasser fühlt. Durch die kaum wasserdurchlässigen Lehmschichten bleibt der türkisblaue See dann noch eine Weile bestehen.

8. Dem europäischen Winter entfliehen

In der Regenzeit (November bis April) steigen die Temperaturen in Namibia am Tag auf Werte über 30 Grad; nachts sinken sie in der Regel auf etwa 20 Grad. Trotz „Regenzeit“ kann man in diesen Monaten nur mit ca. 8 Regentagen rechnen. Definitiv einer, der 10 Gründe für eine Namibia-Reise in der Nebensaison.

9. Günstigere Angebote für Flugsafaris in Namibia

Die Nebensaison bietet eine gute Möglichkeit, um faszinierende Flugsafaris in Namibia günstiger zu erleben. In diesen Monaten können Sie sich nicht nur die langen Transferzeiten ersparen, die besonders hochwertigen und exklusiven Camps und Lodges in den ausgezeichneten Wildschutzgebieten sind in diesem Zeitraum teilweise über 20% günstiger. Genießen Sie die atemberaubende Vogelperspektive über Namibia aus dem Flugzeug!

10. Günstige Flüge für Ihren Namibia-Traumurlaub

Wenn Sie das Schnäppchen für die Flugsafaris nicht ausnutzen möchten, können Sie auch für Ihre Selbstfahrer- oder Kleingruppenreise mit dem richtigen Timing sparen. Die internationalen Flüge sind ab November/Dezember bis Mai/Juni je nach Airline bis zu 10 - 20% günstiger! Fragen Sie uns nach den Preisen, wir organisieren auch die Flüge gerne für Ihren Traumurlaub in der Nebensaison durch Namibia!

Entdecken Sie Namibia!

Über den Autor

Kommentar verfassen