Zum Inhalt der Seite springen
Murchison Falls National Park

Murchison Falls National Park

Uganda

Der im Jahre 1954 gegründete Murchison Falls Nationalpark weist eine Fläche von 3.877 km² auf. Der Nationalpark befindet sich im Nordwesten Ugandas, nordwestlich von Kampala und ist der größte Nationalpark Ugandas.

Er ist Heimat von über 450 Vogel- und 70 Tierarten wie die farbintensiven Rothschild-Giraffen, Elefanten, Nilkrokodile, Uganda Kobs, Kuhantilopen, Wasserböcke, Oribis, Löwen und Hyänen sowie den seltenen Schuhschnabelstorch. Der Nil teilt den Park in zwei Hälften. Der nördliche Abschnitt ist geprägt von Savannen, dominiert von hügeligem Grasland und Papyrussümpfen. Diese Seite des Parks ist etwas tierreicher und bietet sich daher ideal für Wildbeobachtungsfahrten im Fahrzeug auf den lehmigen Straßen an.

Im südlichen, dem etwas tierärmeren Teil, findet man hauptsächlich Trockenwald. Zeitabhängig werden geführte Wanderungen durch Kaniyo Pabidi mit verschiedenen Primatenarten, u.a. einer Gruppe von Schimpansen, unternommen.

Ein landschaftlicher Höhepunkt ist mit Sicherheit eine Bootsfahrt am Nil zu den beeindruckenden Murchison Wasserfalls. Bei der Bootstour können Sie Krokodile, Nilpferde und verschiedenste Wasservögel am Flussufer beobachten. Der Nil zwängt sich hier mit lautem Getöse durch eine 7 m breite Engstelle und stürzt ca. 43 m in die Tiefe. Auch eine Wanderung zum Wasserfall bietet Ihnen Abwechslung.

Die Unterkünfte – Lodges sowie Zeltcamps - befinden sich in idealer Lage für verschiedenste Aktivitäten und sind sowohl im Nationalpark als auch knapp außerhalb des Parks zu finden.

Unsere Afrika Experten beraten Sie gerne!

Sie erreichen uns Montag-Freitag 9.00-18.00 Uhr und Samstag 9.00-15.00 Uhr oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular

+49 7343 929 98-0
OK
Diese Webseite verwendet Cookies mehr Informationen