Zum Inhalt der Seite springen
Kidepo Valley National Park

Kidepo Valley National Park

Uganda

Der Kidepo Valley Nationalpark wurde 1958 als Wildschutzgebiet errichtet und zählt zu den schönsten Parks in Uganda. Der Nationalpark umfasst 1.442 km² und liegt ganz im Norden Ugandas, an der Grenze zu Kenia und dem Südsudan.

Kidepo bietet spektakuläre Savannen-Landschaften, umringt von einer Gebirgslandschaft. Im Vergleich zu anderen ugandischen Parks beherbergt der Kidepo eine beeindruckende Vielzahl von Tierarten: 86 Säugetier- und rund 500 Vogelarten. Zu den ständigen Bewohnern zählen Große Kudus, Kuhantilopen, Wasserböcke, Rothschild-Giraffen sowie Löwen, Zebras, Leoparden, Streifenhyänen und Geparde. Elefantenherden, die insgesamt etwa 600 Tiere umfassen, und Herden Afrikanischer Büffel sieht man auf der Suche nach temporären Wasserstellen. Jacksons Hartebeest, Buschschweine sowie Warzenschweine sind ebenfalls im Park zu entdecken.

Außerdem ist der Park bekannt für seine außergewöhnliche Vielfalt an Raubvögeln wie etwa der Pygmäer Falke, Varreaux's Eagle oder auch der Ägyptische Geier. Der wenig besuchte Park bietet seinen Gästen viel Ruhe sowie Erholung und ungestörte Tierbeobachtungen.

Der Kidepo Valley Nationalpark verfügt über einen Campingplatz, der etwas erhöht liegt und einen tollen Ausblick bietet. Die Straßen des Nationalparks sind vorwiegend aus Lehmboden. Direkt im Park befindet sich die luxuriöse Apoka Safari Lodge, außerhalb des Parks gibt es zwei weitere Unterkünfte. Aktivitäten wie Wanderungen, Besuch von heißen Quellen, Wildbeobachtungsfahrten, Bird Watching sowie der Besuch von lokalen Dörfern sind hier möglich.

Unsere Afrika Experten beraten Sie gerne!

Sie erreichen uns Montag-Freitag 9.00-18.00 Uhr und Samstag 9.00-15.00 Uhr oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular

+49 7343 929 98-0