Zum Inhalt der Seite springen
Mahale Mountains National Park

Mahale Mountains National Park

Tansania

Bis zu 2.460 m hohe Berge und üppige, dschungelartige Wälder im Mahale Mountains Nationalpark sind eines der letzten Refugien für die wild lebenden Schimpansen in Afrika. Ein Schimpansentrekking unter Anleitung erfahrener Guides in kleiner Gruppe in diesem ca. 1.600 km² großen Schutzgebiet ist für jeden Besucher ein absoluter Safari-Höhepunkt.

In den Bergen der entlegenen Wildnis von Mahale, tief im Westen Tansanias am Tanganyika See, leben außerdem Löwen und Leoparden, Busch- und Wasserböcke, Elefanten, Giraffen und verschiedene Antilopenarten. Das klare, azurblaue Wasser des Tanganyika-Sees mit seinen einsamen, verführerischen Stränden lädt zum Spazierengehen und zu Bootsausflügen ein. Für das Schimpansentrekking besonders lohnenswert ist die Trockenzeit von Juni bis Oktober.

Seit den 1960er Jahren forschen hier japanische Wissenschaftler über die Schimpansen der Mahale Berge. 1985 wurde das Gebiet als Nationalpark deklariert. Nur per Kleinflugzeug und anschließendem Bootstransfer sind die beiden derzeit für Besucher zugänglichen, hochwertigen Camps des Parks erreichbar, wie z.B. das Greystoke Mahale Camp.

Die Abgeschiedenheit macht den Park zu einem unentdeckten Juwel Tansanias und der Besuch bei den wilden Schimpansen ist eine berührende Erfahrung – ein unvergessliches Erlebnis mit atemberaubenden Begegnungen ist garantiert!

Unsere Afrika Experten beraten Sie gerne!

Sie erreichen uns Montag-Freitag 9.00-18.00 Uhr und Samstag 9.00-15.00 Uhr oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular

+49 7343 929 98-0