Zum Inhalt der Seite springen
iSimangaliso Wetland Park

iSimangaliso Wetland Park

Südafrika

Der iSimangaliso Wetland Park liegt an der Ostküste Südafrikas und erstreckt sich vom Ort St. Lucia bis zur Grenze nach Mosambik. Der frühere St Lucia Wetland Park wurde 1999 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt und umfasst eine Fläche von ca. 328.000 Hektar.

Die Fläche schützt verschiedene einzigartige Biotope - Lagunen, Reet- und Papyrus-Sümpfe, Mangroven- und Sumpfwälder, verschiedene Arten von Bushveld und Savannen, subtropischen Küstenwald sowie die vorgelagerten Korallenriffe.

Traumhafte Korallenriffe, die zweithöchsten bewaldeten Sanddünen der Welt, kilometerweite einsame Strände und eine beeindruckende Tierdichte: In dem ca. 200 km langen Küstenstreifen findet man eine außerordentlich schöne Natur mit den unterschiedlichsten Ökosystemen. Die tropische bis subtropische Vegetation reicht von Dornsavannen im Westen bis zu Sümpfen im Osten und hat daher für Besucher viel zu bieten.

Mindestens ebenso vielfältig wie die Landschaftsformen ist auch die Tierwelt im Nationalpark: Im Norden sind unter anderem Büffel, Meerkatzen, Leoparden und Elefanten zu finden während sich in den Sümpfen die größte Flusspferd-Population des Landes aufhält. Eine weitere Besonderheit ist der Lake St. Lucia, der mit einer Fläche von 360km² der größte See Südafrikas ist. Genaugenommen ist er kein echter See, sondern eine Lagune, die vom Indischen Ozean durch einen schmalen Landstreifen getrennt ist.

Mit ihrer artenreichen Unterwasserwelt gilt die Region zudem als bestes Tauch- und Schnorchelgebiet in Südafrika. Auf interessanten Ausflügen ins Hinterland mit seinen Seen, Mangroven, Urwäldern und Sümpfen haben Sie häufig Gelegenheit Flusspferde und Krokodile zu sehen. Zwischen November und März können Sie auch große Meeresschildkröten bei der Eiablage oder das Schlüpfen der Jungtiere beobachten. Zu den weiteren spannenden Angeboten im Park gehören etwa Kanufahrten, Angeln, Reitausflüge, Wanderungen oder Bootsafaris.

Den iSimangaliso Wetland Park können Sie durch 10 Eingänge erreichen, wo Sie die Parkgebühren entrichten und Karten für den Park erwerben können. Der nördlichste Abschnitt des Parks, Kosi Bay, ist über die Stadt Manguzi / KwaNgwanase zugänglich. Um Sodwana Bay, Lake Sibaya und die Coastal Forest Abschnitte zu erreichen, nehmen Sie die Abzweigung von der R22 in Mbazwana.

Der südlichste Parkeingang ist Maphelane. Durch den Park führen verschiedene Wege, die zum Teil nur mit einem Allradfahrzeug befahrbar sind. Im Park selber gibt es verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten, von einfachen Selbstversorger-Cottages bis hin zu luxuriösen Resorts. Der Ort St. Lucia eignet sich auch als sehr guter Ausgangspunkt, um den iSimangaliso Wetland Park zu erkunden.

Unsere Afrika Experten beraten Sie gerne!

Sie erreichen uns Montag-Freitag 9.00-18.00 Uhr und Samstag 9.00-15.00 Uhr oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular

+49 7343 929 98-0
OK
Diese Webseite verwendet Cookies mehr Informationen