Zum Inhalt der Seite springen
South Luangwa National Park

South Luangwa National Park

Sambia

Der South Luangwa Nationalpark im Osten von Sambia zählt zu den beliebtesten und wildreichsten Parks des Landes. Er wurde 1972 gegründet und umschließt ein Gebiet von ca. 9.050 km². Der Luangwa Fluss schlängelt sich größtenteils an der östlichen Grenze des Parks entlang und ist gerade in der Trockenzeit ein wahrer Magnet für unzählige Tiere.

In dem Schutzgebiet, einem der atemberaubendsten Nationalparks Afrikas, leben über 230 verschiedene Säugetiere und mehr als 400 Vogelarten. Tausende von Pukus weiden an den fruchtbaren Lagunen, oftmals vermischt mit Impalas, die wenig Scheu vor den Menschen zeigen. Büffelherden von unglaublichem Ausmaß, Elefanten, Zebras, Affen, Löwen, Hyänen, Schakale und Leoparden sind hier zuhause.

Während der Trockenzeit schafft der sich ständig verändernde Flusslauf eine Vielzahl an Lagunen. Und während der Fluss langsam austrocknet, kommen die Tiere regelmäßiger in diese Lagunen, um zu trinken. So bieten sich großartige Gelegenheiten für Beobachtungen. Die wunderbare Landschaft und die reichhaltige Tierwelt machen das Luangwa Tal zur wahren Safari-Destination.

Mit Einsetzen der Regenzeit bekommen die meisten Tiere ihren Nachwuchs. Wenn das Gras noch kurz ist, bieten sich ausgezeichnete Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen. Während sich der trockene Busch vom kargen Braun in ein Emeraldgrün verwandelt, ziehen am Horizont schwere Regenwolken zusammen und der Duft des ersten Regens wird zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Während der Regenzeit verändern sich laufend die Landschaftsbilder. Die Wolkenformationen und die klare, reine Luft bilden traumhafte Hintergrundmotive für ideale Tierfotoaufnahmen. Der Luangwa Fluss ist dann schnell voller Wasser und auch die Lagunen und Kanäle sind mit Wasser gefüllt.

Der South Luangwa bietet zu jeder Jahreszeit ein wunderbares Erlebnis und kann ganzjährig besucht werden. Allein die abgelegeneren Gebiete im Norden und Süden des Parks sind während der Regenzeit schwer oder gar nicht zugänglich. Ein Teil des Parks kann recht gut mit einem eigenen Fahrzeug erkundet werden. Auf geführten Safaris sieht man jedoch zumeist sehr viel mehr.

Neben den klassischen Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und bis in die Dunkelheit hinein ist der South Luangwa vor allem auch für spannende Buschwanderungen bekannt. Ein professioneller Ranger führt Sie gemeinsam mit einem Nationalpark-Scout durch den Busch – und es kommt dabei nicht selten vor, dass Ihnen auch Elefanten, Büffel und Löwen begegnen. Führt der Luangwa während und kurz nach der Regenzeit viel Wasser, werden vereinzelt auch Bootsfahrten angeboten. Diese sind vor allem für Vogelliebhaber interessant, da die Artenvielfalt dann besonders groß ist.

OK
Diese Webseite verwendet Cookies mehr Informationen