Namibia Special - 15 Tage Selbstfahrer-
Rundreise Mitte und Norden Namibias 2017

Namibia Special - 15 Tage Selbstfahrer-
Rundreise Mitte und Norden Namibias 2017

Entdecken Sie mit der ganzen Familie die Höhepunkte dieses facettenreichen Landes! Gehen Siemit Ihren Kleinen auf Pirschfahrt und erleben Sie die Tierwelt mit Elefanten, Giraffen, Zebras undLöwen hautnah. Tauchen Sie ein in das Wüstenleben im Soussusvlei mit riesigen Dünen - der größte Sandkasten der Welt. Ob älteste Pfl anze der Welt, faszinierende Mondlandschaft oder die Pfade der Menschheit, gespiegelt in 2000 Felsgravuren der Buschmänner, Tausende von Jahren alt, ein einzigartiges und lehrreiches Abenteuer für Groß und Klein – Buschromantik pur!

Namibia – ein raues, weites Land, hervorragend geeignet, um es als Selbstfahrer zu erkunden. Wir buchen Ihre Unterkünfte vorab, so dass Sie sich um nichts kümmern müssen. Verbringen Sie nicht mehr Zeit auf den Straßen und Pisten, als bei den interessanten Plätzen! Nicht das Abhaken von Reisezielen steht im Mittelpunkt sondern sich Zeit zu nehmen, die Reize dieses Landes zu erkunden.

Sie erhalten Ihr persönliches Reisehandbuch mit den Reiseunterlagen: genaue Wegbeschreibungen, Sehenswürdigkeiten, Ausflugstipps, Restaurantempfehlungen, 24 Std. deutschsprachige Notfallrufnummer vor Ort. Bequemer geht es nicht.

Reiseverlauf Namibia Special - Selbstfahrerreise 2016:

1. - 2. Tag: Windhoek

Sie fliegen über Nacht ab Frankfurt nach Windhoek, wo Sie am nächsten Morgen Ihr Mietfahrzeug übernehmen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, z.B. um Windhoek zu erkunden.

3. - 4. Tag: Sossusvlei, Namibwüste

Fahrt über den eindrucksvollen Spreetshoogte Pass in das Dünengebiet der großen Namibwüste. Gelegenheit zum Besuch des Sesriem Canyon und der eindrucksvollen Dünen, deren intensive Licht- und Schattenspiele insbesondere im frühen Morgen- oder Abendlicht faszinierend sind.

5. - 6. Tag: Swakopmund

Fahrt zum Küstenstädtchen Swakopmund. Unterwegs lohnt ein Abstecher zur Welwitschia-Ebene und zur „Mondlandschaft“. Vor Ort haben Sie Zeit, um das kleine Küstenstädtchen zu erkunden und das Museum sowie das Aquarium zu besuchen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit zum einem Ausflug nach Cape Cross zur großen Robbenkolonie. Im benachbarten Walvis Bay können Sie an einem Bootsausflug teilnehmen, um Delphine, Robben und Meeresvögel zu beobachten, oder entdecken Sie das verborgene Tierleben der Dünen bei einer speziellen Tour.

7. - 9. Tag: Erongogebirge und Damaraland - Twyfelfontein

Sie fahren gen Nordosten und machen unterwegs Station für eine Nacht im malerischen Erongogebirge. Unternehmen Sie auf eigene Faust oder (fakultativ) geführt Wanderungen in der herrlichen Gebirgslandschaft.

Das Damaraland ist landschaftlich sehr schön. Twyfelfontein ist bekannt für seine über 2.000 Felsgravuren. Umliegende Sehenswürdigkeiten sind außerdem der Versteinerte Wald und das Tal der Orgelpfeifen. 

Sie haben die Möglichkeit zu Wanderungen oder zu einer Naturfahrt im Geländewagen auf der Suche nach den berühmten Wüstenelefanten, Giraffen und Oryxantilopen (fakultativ). Auch ein Ausflug zum Nomadenvolk der Himba ist möglich. 

10. - 12. Tag: Etosha Nationalpark

Über Outjo erreichen Sie den Etosha Nationalpark. Die Etosha Pfanne ist eine Salzpfanne von riesigem Ausmaß in dem 22.000 km² großen und wildreichen Nationalpark. Bei Ihren Pirschfahrten haben Sie gute Gelegenheiten, Zebras, Impalas, Gnus, Giraffen, Elefanten, Schakale und mit etwas Glück auch Löwen, Leoparden und Geparden zu sehen. Auch Vogelbeobachter kommen hier auf ihre Kosten.

13. Tag: Waterberg

Fahrt zum Waterberg, wo Sie die Landschaft und Natur des Tafelberges genießen können. Dieses unter Naturschutz stehende Gebiet ist ideal zum Wandern. Der kürzeste Wanderweg ist der Mountain View Trail. Dieser Kletterpfad führt zur Kante des Waterbergs, zur spektakulären Aussicht in das Umland. Oder unternehmen Sie eine Wanderung auf dem Plateau auf der Suche nach den dort lebenden Wasserbüffeln, die Sie in Namibia sonst nur im Caprivi finden.

14. - 15. Tag: Abgabe des Fahrzeuges und Rückreise

Über den Holzschnitzermarkt von Okahandja geht die Fahrt zurück nach Windhoek. Am Nachmittag Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Mietwagens und Rückflug. Ankunft am Folgetag.

Dieses Reisebeispiel kann nach Ihren Wünschen angepasst werden! Viele weitere Unterkünfte und Regionen zur Auswahl!

Im Preis enthalten:

Internationale Flüge mit Condor, Air Namibia oder South African Airways in der Economy Class (inkl. derzeitiger Tax) in der günstigsten Buchungsklasse (Verfügbarkeit vorausgesetzt) ab/bis Frankfurt, Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück, Mietwagen von Avis der Kategorie C (z.B. Toyota Corolla o.ä.) inkl. unbegrenzter Kilometer und Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung (bitte fordern Sie die Mietbedingungen an), ausführliches, persönliches Reisehandbuch mit genauer Wegbeschreibung, Entfernungen und Ausflugstipps, 24 Std. Notfallrufnummer, Reiseführer, Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

Sonstige optionale Leistungen (z.B. Nationalparkgebühren, Eintrittsgelder, etc.), optionale Aktivitäten, Wäscheservice, Benzin, Visum, Ausreisesteuer, Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Reiseversicherungen (Reiserücktritts-/Reisekrankenversicherung)

Preise:

Reisepreis pro Person im Doppel (inkl. Flug und Mietwagen) ab/bis Frankfurt 2016:

01. Nov 2016 – 31. Okt 2017:	ab 1.748,-€ (Kinder < 12 Jahren: ab 979,-€) 


         
       

Wichtiger Hinweis:

Alle Änderungen im Reiseverlauf, sowie Änderungen im Reisebeginn und –ende bleiben dem Veranstalter vor Ort vorbehalten. Alle Preise gelten pro Person, vorbehaltlich Tarifänderungen, Kursschwankungen und Verfügbarkeit sowie Rückbestätigung durch Abendsonne Afrika GmbH. Rechtsverbindliche Buchungsgrundlage sind die aktuellen Reisebedingungen (allgemeine Geschäftsbedingungen), die im jeweils aktuellen Reisekatalog (Preisliste) abgedruckt sind. Sie können diese auch direkt bei uns anfordern.
Dieses Angebot als PDF zum Download
Abendsonne_Afrika_Namibia_Selbstfahrer_Special_15_Tg_2017.pdf293 KB
Reiseverlauf "Namibia Special für Selbstfahrer"

Reiseverlauf "Namibia Special für Selbstfahrer"

Als Selbstfahrer unterwegs, Namibia

Als Selbstfahrer unterwegs, Namibia

Orangefarbene Düne, Namibia

Orangefarbene Düne, Namibia

Elefanten, Namibia

Elefanten, Namibia

Namibwüste, Namibia

Namibwüste, Namibia

Vogelwelt, Namibia

Vogelwelt, Namibia

Zebraherde, Namibia

Zebraherde, Namibia

Springböcke, Namibia

Springböcke, Namibia

Springböcke, Namibia

Springböcke, Namibia

OK
Diese Webseite verwendet Cookies mehr Informationen