Sie sind hier:

Die Safari Ihres Lebens!


Die Safari Ihres Lebens! Wollten Sie schon immer einmal einige der besten Safarigebiete Afrikas besuchen und nicht zu viel Zeit für längere Transfers opfern? Wir haben die Lösung: Erleben Sie die perfekte Safari mit exklusiven Lodges und erlesenen Wildgebieten fernab bereits ausgetrampelter Pfade per privatem Jet. Begleitet werden Sie von einigen der besten und erfahrensten Guides, die Afrika zu bieten hat. An den Flughäfen gibt es durch den VIP Service und private Terminals keine lästigen Schlangen, so dass Sie das Abenteuer entspannt genießen können.

In den luxuriösen Unterkünften erwarten Sie erstklassiger Service und exzellente Küche. Lassen Sie sich inmitten des afrikanischen Busches verwöhnen und erleben Sie eine Reise, die Sie nie vergessen werden!

Die drei möglichen Reisen werden jeweils zur optimalen Reisezeit für Wildbeobachtungen stattfinden. Ganz gleich, ob Sie sich für das östliche, das südliche oder eine beide Regionen umspannende Reise entschließen, es wird für jeden Geschmack das Richtige geboten. Gerne beraten wir Sie im Detail zu den einzelnen Möglichkeiten!

Lassen Sie Ihre Phantasie spielen

Das ist wahrhaftig eine privat geführte Safarierfahrung! &Beyonds Private Jet Expeditions bietet eine unvergleichliche Möglichkeit, die spannendsten Gebiete Afrikas in einzigartiger Exklusivität zu erkunden. Die folgenden drei Reisen wurden mit dem Ziel kreiert, Intimität, Authentizität und Flexibilität auf ganz hohem Niveau zu bieten. Im kleinen Kreis werden Sie einige einmalige Erfahrungen machen, die es so kein zweites Mal gibt.

"Die Safari Ihres Lebens" - Südliches Afrika

15 Tage Safari mit exklusiven Lodges und erlesenen Wildgebieten im privaten Jet durch das südliche Afrika

Highlights: Südafrika - Simbabwe - Botswana - Namibia

Hinweis: Termine: 15. - 29. Mai 2017 & 04. - 18. Juni 2017

Reisetyp: Individualreise/ Kleingruppenreise , Maximalteilnehmerzahl: 6 Personen

Preis: pro Person 71.375,-€

"Die Safari Ihres Lebens" - Ostafrika

14 Tage Safari mit exklusiven Lodges und erlesenen Wildgebieten im privaten Jet durch Ostafrika

Highlights: Kenia - Ruanda - Tansania

Hinweis: Termine: 06. - 19. Februar 2018 & 20. Februar - 04. März 2018

Reisetyp: Individualreise/ Kleingruppenreise , Maximalteilnehmerzahl: 6 Personen

Preis: pro Person 71.375,-€

"Die Safari Ihres Lebens" - Südliches und östliches Afrika

15 Tage Safari mit exklusiven Lodges und erlesenen Wildgebieten im privaten Jet durch das südliche Afrika

Highlights: Kenia - Ruanda - Tansania - Simbabwe - Botswana - Südafrika

Hinweis: Termine: 25. September - 13. Oktober 2017 & 15. Oktober - 02. November 2017

Reisetyp: Individualreise/ Kleingruppenreise , Maximalteilnehmerzahl: 12 Personen

Preis: pro Person 110.950,-€

Einmaliger Zugang zu speziellen Erfahrungen

Nutzen Sie die einmalige Chance, Menschen zu treffen, die eine entscheidende Rolle dabei gespielt haben, Afrikas faszinierende Geschichte mitzugestalten und lernen Sie Wildlife Experten kennen, die einige der innovativsten Conservation Projekte des Kontinents initiiert beziehungsweise beeinflusst haben. Kommen Sie hungrig, denn Sie werden auf den Reisen in einem einzigartigen und unvergesslichen Ambiente dinieren und dabei häufig von den privaten Köchen begleitet.

Erfahrungen aus erster Hand

Werden Sie persönlich Zeuge von &Beyonds Initiativen für Naturschutz und die afrikanische Gesellschaft. Tauchen Sie ein in den Haupt-Firmenethos von &Beyond: Sorge gegenüber dem Land, der Tier- und Pflanzenwelt sowie den Menschen. 

Alles aus einer Hand

Von dem Moment an, in dem Sie Ihren privaten Jet besteigen bis zu dem Zeitpunkt, an dem Sie Afrika wieder verlassen werden Sie von &Beyond begleitet. Stellen Sie sich vor: keine Schlangen an den Flughäfen, VIP Unterstützung in privaten Terminals, Zoll und Gepäckausgabe…

Des Weiteren spiegelt sich &Beyonds Erfahrung und Expertise in den privaten Guides sowie dem gesamten Team wider. Sie sorgen dafür, dass Sie eine Reise erleben wie keine andere: Die Safari Ihres Lebens!

Die Privaten Guides

Daryl Dell

Daryl, der auf einer Pferde-, Vieh- und Schaafsfarm in der Großen Karoo aufgewachsen ist, ist vom Schicksal dazu vorbestimmt worden, Naturforscher zu werden. Schon als kleiner Junge verbrachte er seine Tage damit, im Busch zu sein und Spuren, Tierknochen und Tierkot zu untersuchen. Nach der Schule interessierten in Bücher über Vögel mehr als seine Studienbücher und so beschloss er zurück in den Busch zu gehen. Ab 2002 arbeitete er als Guide und Mentor für das Phinda Private Game Reserve. Während seiner Zeit dort bildete er Ranger aus und legte die Prüfung über die Grade 2 Walking Qualification ab, die es ihm erlaubt, gefährliches Wild wie u.a. Büffel, Breit- und Spitzmaulnashörner sowie Elefanten zu Fuß aufzuspüren. Er wurde zum Head Ranger und zum qualifizierten privaten Guide.

Grant Telfer

Eine Kindheitserfahrung hat sich Grant ins Gedächtnis eingebrannt: Eines Morgens saß er als Kind zusammen mit seiner Familie im Rahmen einer Kanusafari auf dem Sambesi auf einer Sandbank, die das Tal des Sambesi überblickte, und beobachtete dabei Flusspferde, die von Ihrem nächtlichen Aufenthalt an Land zurück ins Wasser gingen. Von Ehrfurcht ergriffen, wurde ihm in diesem Moment bewusst, dass es sein Leben im Busch verbringen möchte. Auf der Suche nach Abenteuern erklomm er den Gipfel des Mount Kilimajaro und durchfrostete auf der Suche nach Berggorillas den Bwindi Regenwald in Uganda. 6 Jahre lang war er Guide und Mentor im seltenen Sandwald des Phinda Game Reserves. Die Reise seines Lebens führte ihn daraufhin in das östliche Afrika, wo er als regionaler Ranger Trainer tätig war. Derzeit lebt er in der Serengeti und in der Masai Mara und ist dort zuständig für die &Beyonds Mwewe Ranger Training School. Grant hat sehr viel Erfahrung als privater Guide und ist der Meinung, der beste Weg den Busch zu erkunden sei zu Fuß. Er ist qualifizierter Trails Guide und besitzt die Grade 2 Walking Lizenz.

Chris Renshaw

Seine Liebe für alles, was mit wilden und abenteuerlichen Dingen zu tun hat entstammt einer tiefen Verwurzelung mit Afrika. Seine Mutter ist in Kenia aufgewachsen und sein Vater ist als Anhalter von London bis Johannesburg gelangt. Mit diesem Hintergrund führten ihn seine Abenteuer und Streifzüge ins Bushveld, auf denen er sich in alles verliebte, das wild, natürlich und frei ist. Daraus resultierte sein Zoologiestudium mit einem Master. Sein Traum wurde wahr, nachdem er zum Guide ausgebildet wurde. Da er in luxuriösen Lodges gearbeitet hatte, weiß er ganz genau, was eine hochwertige Safari ausmacht. Seine Abenteuerlust und seine Begeisterung sowie sein Respekt für und sein Wissen über Afrika gepaart mit seinem Charisma werden Ihre Safari zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Chris wurde 2015 zum Africa Geographic Photographer oft he Year ausgezeichnet und hatte einige Auftritte in einigen Tierdokumentarfilmen auf dem Discovery Chanel.

Exklusive Transfers

Komfortabler kann man gar nicht reisen: Die Maximalteilnehmerzahl variiert je nach Reise zwischen 6 und 12 Personen. Bei den beiden Reisen mit maximal 6 Teilnehmern erfolgen die Transfers in einer Pilatus PC12 (oder ähnlich), während bei der Reise mit den maximal 12 Teilnehmern eine Embraer 145 (oder ähnlich) als Fortbewegungsmittel dient. In den einzelnen Ländern werden Sie per Helikopter von den größeren Flughäfen zu den kleinen Airstrip im Busch gebracht.

  

Schutzprojekte

Neben tollen Safaris können Sie sich auch mit spannenden Themen auseinandersetzen, die die jeweiligen Destinationen betreffen. Dabei Lernen Sie interessante Menschen kennen, die in Organisationen oder Projekten tätig sind und Ihnen ihre Erfahrungen sowie ihren Arbeitsalltag näherbringen. Je nachdem für welche der drei Reisen Sie sich entscheiden, können Sie auf unterschiedliche Art und Weise einen spannenden und interessanten Einblick in die Bewahrung / den Erhalt von Kulturen, Tieren und der Umwelt bekommen.

Rhinos Without Borders (Südafrika und Botswana)

Naturschätze werden seit Jahrhunderten Stück für Stück durch den Menschen zerstört. Gerade die Bevölkerungsex-plosion, die daraus resultierende Nachfrage nach Wasser und Nahrungsmitteln sowie der Umgang mit den natürli-chen Ressourcen etc. führen zur Zerstörung unserer Umwelt. Nicht zuletzt sind es jedoch auch die Eitelkeiten der Menschen, die für die Ausrottung bereits bedrohter Tierarten verantwortlich sind. Alle 7 Stunden stirbt ein Nashorn. Alleine 2014 wurden 1.215 Nashörner getötet.
Im privaten Wildreservat Phinda (Südafrika) werden die Nashörner eingefangen, um in entlegene Gebiete des Okavango Deltas gebracht zu werden. In Phinda haben Sie die einmalige Gelegenheit, bei diesem aufwendigen und riskanten Manöver Zeuge zu werden. 

Vom Sandibe Camp (Botswana) aus machen Sie sich per Helikopter auf die Suche nach den, zu ihrem Schutz und deren Erhalt im Okavango Delta angesiedelten, Nashörnern.

Mnemba Island (Tansania)

Die wunderschöne, preisgekrönte Mnemba Island Lodge liegt auf der privaten Mnemba Insel im Nordosten Sansibars nur wenige Kilometer von der Küste entfernt. Umgeben von einem herrlichen Korallenriff ist die exklusive Lodge ein wahres Paradies für Romantiker. 

Dort wird Ihnen ein Einblick in die Mnemba Island Marine Conservation Area geboten. Die Gewässer sowie das Koral-lenriff um die Insel sind Brutstätten für die Suppenschildkröte oder auch Grüne Meeresschildkröte genannt. Dieses fragile Biotop bildet unter anderem auch den Lebensraum für Walhaie, Buckelwale und Delfine. Sprechen Sie mit Men-schen, die sich dem Schutz dieser Tiere verschrieben haben.

Africa Foundation (Kenia)

Die Africa Foundation ist eine gemeinnützige Organisation, die 1992 gegründet wurde und eng mit ländlichen Ge-meinschaften zusammenarbeitet, die in der Nähe von Schutzgebieten im südlichen und östlichen Afrika liegen. Der Erhalt der Natur und deren Lebewesen ist davon abhängig, dass die lokale Bevölkerung durch Aufklärung in Natur-schutzprojekte einbezogen und somit ein entsprechendes Bewusstsein geschaffen und gefördert wird. Während Ihres Aufenthaltes im Bateleur Camp treffen Sie führende Mitglieder der Africa Foundation, die Ihnen einen Einblick in ihre Arbeit geben.

Südliches Afrika - 15 Tage
Ostafrika - 14 Tage
Südliches & Östliches Afrika - 19 Tage

PDF zum Download

OK
Diese Webseite verwendet Cookies mehr Informationen