Südafrika Exklusiv 2016!

Liebe Liane, liebe Marie Landero, liebes Team von Abendsonne Afrika gesamt,

 

wir , das sind unsere Enkelin Lynn, Christel und Hans-Günter, sind erst seit wenigen Stunden wieder zu Hause, aber die Eindrücke, die wir in Südafrika gewonnen haben, sind für alle so phantastisch, dass wir gleich zu Beginn Danke sagen möchten für die Topp-Organisation in Vorbereitung der Reise „Südafrika Exklusiv – Privatreise“ durch Marie Landero vor allem auch im Zusammenhang mit den notwendigen Unterlagen für die Einreise unserer Enkelin betreffend.

Die Route von Johannesburg über Graskop (Panoramaroute), Tzaneen mit Moholoholo, dem Mapungubwe NP und dem Kololo Game Reserve war optimal und was wir gesehen haben, war absolut Spitze.

Eure Reiseleiterin vor Ort – Daniela -, so haben wir festgestellt, war das Beste, was uns vor Ort passieren konnte. Ihr wahnsinnig gutes Wissen, ihr Topp-Einfühlungsvermögen unsere Enkelin betreffend, ihre ganze Ausstrahlung haben uns ab der ersten Sekunde zu einem hervorragendem Team zusammenwachsen lassen über die gesamte Zeit der Tour. Hier möchten wir uns auch noch einmal bedanken, dass gerade sie für uns als Begleiterin für die Tour ausgewählt wurde.

Die Unterkünfte waren alle spitze, mit hervorragendem Essen und topp Service. Am allerbesten hat uns das Camp im Mapungubwe NP gefallen, als Selbstversorger inmitten der ursprünglichen afrikanischen Natur, geweckt von Elefanten vor dem Chalet, bei einem wunderbaren Braai unter einzigartigem Sternenhimmel herrlich zubereitet durch unseren Guide Daniela, die Akustik. Dort stimmte einfach alles.

Weitere Höhepunkte nach dem Mapungubwe NP waren der Besuch des Moholoholo-RehaCenters, wo man Geparden und Adler streicheln durfte und selbst Geier gefüttert hat - für unsere Enkelin ein Traum, dann der Besuch bei Elephant Whispers in Hazyview - so nah kommt man Elefanten nie wieder heran und erfährt so viel Wissenswertes rund um den Elefanten und kann ihn berühren), dann die Panoramaroute mit ihren herrlichen Ausblicken (außer God's Window - da ständig im Nebel) und nicht zuletzt die Big Five Tour im Kololo Game Reserve und angrenzendem Game Reserve, wo wir Spitzmaulnashörner und Geparden gesehen haben. Phantastisch war auch der Besuch des größten und vielleicht auch ältesten Baobab-Baumes der Welt bei Tzaneen. Am Ende haben wir, da noch viel Zeit bis zum Abflug unseres Fliegers war, eine von Daniela organisierte Tour durch Pretoria, Johannesburg und Soweto mit dem Besuch des zeitweiligen Wohnhauses von Nelson Mandela durchgeführt (eigentlich auch ein Muss).

Die ganze Tour war optimal auf unsere Enkelin Lynn, die im März 8 Jahre alt wird, zugeschnitten und wir haben täglich mit Daniela die Höhepunkte des laufenden und Folgetages abgestimmt. Wir haben wahnsinnig viel an Tieren gesehen (Elefanten, Raubtiere, Antilopen und Zebras, Giraffen , Vögel , Krokodile und Eidechsen, Insekten...), Spurenlesen gelernt und viel über das Leben der Tiere erfahren. Unsere Enkelin hat so viel gelernt, dass sie noch lange von den Eindrücken zehren wird.

Die Tour war optimal auf Kinder zugeschnitten und es stimmte rundherum einfach alles. Leider war die Zeit zu kurz, aber das lag an uns und unserem vorgegebenen Zeitfenster, nicht an dem was uns geboten wurde vor Ort in der zur Verfügung stehenden Zeit.

Also vielen Dank noch einmal von

 

Lynn, Christel und Hans-Günter 

OK
Diese Webseite verwendet Cookies mehr Informationen